Unvergessen: Heute wäre Robin Williams 69 Jahre alt geworden

Robin Williams (✝63) wird schmerzlich vermisst! Als charakterstarker Schauspieler brachte er zahlreiche Fans zum Lachen, zum Weinen und berührte sie mit seiner einzigartigen, zutiefst herzlichen Art. Die wenigsten ahnten dabei, dass sich hinter der gut gelaunten Fassade ein wohl zutiefst trauriger Mensch verbarg. Am 11. August 2014 nahm er sich das Leben. Heute wäre Robin 69 Jahre alt geworden. Promiflash erinnert sich an den beliebten Darsteller zurück.

Die Karriere von Robin begann auf Stand-up-Comedy-Bühnen, bevor er mit legendären Filmen die Herzen seiner Anhängerschaft eroberte. Dass er ein gutes Gespür dafür hatte, Menschen zum Lachen zu bringen, bewies er schon zu Beginn seiner Hollywood-Laufbahn durch die Rolle des “Mork vom Ork”, mit der er internationale Bekanntheit erlangte. Was ihn jedoch besonders von anderen Comedians unterschied, war wohl seine Fähigkeit, dass er bei aller Komik auch Tiefgang zeigen konnte.

Wir erinnern uns: Verkleidet als schrulliges Kindermädchen mit Perücke und falschen Brüsten strapazierte er im Kultstreifen “Mrs. Doubtfire” neben Sally Field (73) und Pierce Brosnan (67) auch die Lachmuskeln der Zuschauer. In dem Golden Globe-prämierten Film von Chris Columbus verwandelte sich der Protagonist in eine ältere Lady und bewarb sich als Nanny bei seiner eigenen Ex-Frau, um seinen Kindern weiterhin nahe sein zu können – zu Beginn ging dieser Plan sogar auf!

Auch im Fantasyfilm “Jumanji” erlebte die Hauptfigur Alan Parrish, die Robin verkörperte, an der Seite von zwei Kindern ganz wilde Abenteuer. Das alte Würfelspiel “Jumanji” hielt für die Spieler bei jedem Zug die ein oder andere brenzlige Überraschung bereit und fordert auch noch, zu Ende gespielt zu werden! Als sympathischer Retter aus der Not begeisterte der 63-Jährige dabei nicht nur die Kids im Film, sondern auch viele Kinofans.

Dabei bleibt “Club der Toten Dichter” wohl für die meisten Robin-Williams-Verehrer unvergessen. Insbesondere die Szene, in der er als Lehrer John Keating vor seiner Klasse auf dem Schreibtisch steht, brannte sich für viele ins Gedächtnis ein. Dieses Bild wurde nach seinem plötzlichen Tod oft genutzt, um den Filmstar zu würdigen. Unter anderem zollte auch Jimmy Fallon (45) dem Verstorbenen Tribut und stieg kurz nach seinem Tod in seiner Show auf den Tisch.“Er war einzigartig, er war unglaublich”, sagte der TV-Host damals mit zitternder Stimme.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel