Vanessa Mai wendet sich jeden Abend an Gott

Überraschende Beichte

Vanessa Mai wendet sich jeden Abend an Gott

Die Schlager-News des Tages im VIP.de-Ticker

  • Vanessa Mai betet jeden Abend vor dem Schlafengehen
  • Liebeserklärung: Hier zeigt Wolfgang Petry endlich seine Frau Rosie

18. November 2022

Das dürfte für viele eine Überraschung sein: Was für Vanessa Mai (30) als Zwölfjährige ihr Tagebuch war, sind heute Gebete! Richtig gehört – die Schlagersängerin wendet sich tatsächlich vorm Schlafengehen an Gott: „Ich bete jeden Abend vor dem Schlafengehen und bedanke mich für den Tag“. Das verrät Mai im Interview mit der „Closer“. Für sie sei Gesundheit das Allerwichtigste, alles andere wäre „zweitrangig“.

In ihrem neuen Buch „I Do It Mai Way“ gibt die 30-Jährige Einblicke hinter die Kulissen der erfolgreichen Schlagersängerin. Denn dort war nicht immer alles gut. Auch in den schwersten Zeiten kann sich Mai aber auf die Unterstützung ihres Ehemanns und Produzenten, Andreas Ferber (39), verlassen. Der ist nämlich ihr „Seelenverwandter“ – und beide so zusammen einfach ein richtiges Dreamteam.

Hier zeigt Wolfgang Petry endlich seine Frau Rosie

Wolfgang Petry hat aktuell mehrfachen Grund zur Freude! Seinen 50. Hochzeitstag mit Jugendliebe Rosie feiert der 71-jährige Sänger mit einer Liebeserklärung der besonderen Art: Dem neuen Song „Du gehörst zu mir und ich gehör zu dir“. Im Pressetext von „Sony Music“ verrät Wolle: „Ich hab mir den Kopf zermartert, wie ich dieses besondere Gefühl auf den Punkt bringen kann.“ Daraus entstand der wohl romantischste Song seiner Karriere.

Am Ende posierten er und seine Rosie sogar gemeinsam für das Cover der Platte und im zugehörigen Musikvideo. „Der Dreh war komplett anders, aber irgendwie auch vertraut. Schließlich ist sie ja die Frau, mit der ich schon so lange zusammenlebe. Ein berührender Moment in meinem Leben“, schwärmt der Musiker, der sich sonst nur selten mit seiner Herzdame zeigt. Im Video gibt es die verliebten Turteltauben in Aktion zu sehen.

17. November 2022: Unter diesem Künstlernamen sollte Helene Fischer eigentlich bekannt werden

Wäre es vor rund 17 Jahren auch nur ein bisschen anders gekommen, dann würden wir Helene Fischer (38) jetzt vielleicht unter einem anderen Namen kennen! Vielleicht kann sich der ein oder andere eingefleischte Fan sogar noch daran erinnern, dass die heutige Schlager-Königin ihr Debüt bei „Hochzeitsfest der Volksmusik“ an der Seite von Florian Silbereisen (41) sogar unter eben jenem Namen zum besten gab: Damals – 2005 – wurde sie nämlich als „Helene Fisher“ angekündigt!

2006 entschied sie sich dann dafür, unter ihrem heute bekannten Karriere zu machen. Das verrät sie in einem Interview mit der schweizer „Coopzeitung“ laut „Schlager.de“. „Ganz zu Beginn gab es mal die Idee, es mit ‚Helen Fisher‘ zu versuchen. Das passte aber nicht zu mir“, stellt unsere Helene Fischer heute klar. Übrigens: Helene Fischer ist auch ihr bürgerlicher Name. Andere Namen bekäme sie zwar untergejubelt, die seien aber „Quatsch“, so Helene in der TV-Sendung „Meylensteine“. „Ich heiße wirklich Helene Fischer, weil ich deutsche Vorfahren habe“, sagt sie dort. Immerhin: Es ist eben dieser Name, der seit 2006 zu einer echten Marke geworden ist.

16. November 2022: Nino de Angelo kommentiert Mross-Trennung seltsam kryptisch

Hier ist das Zwischen-den-Zeilen-Lesen nicht nur ein Muss, sondern auch ein Mross. Nach der Trennung, die die Schlagerwelt auf den Kopf stellte, hat nun Nino de Angelo das Liebes-Aus von Stefan Mross und seiner Anna-Carina kommentiert.

Und was posaunt der zum Schlussstrich beim Profi-Trompeter heraus? Nun, die Worte kennen wir zwar – aber ihre Bedeutung in diesem Fall? Nicht so sehr. Doch lesen Sie selbst:

„Der Verstand kann nicht lange die Rolle des Herzens spielen“, wird der gute Freund des Frisch-Getrennten auf „Schlager.de“ zitiert. Ob der kernige Sänger mit dem Spruch zum Ausdruck bringen will, dass es für seinen Kumpel zwar vernünftig war, Teil des Schlager-Traumpaars zu sein, aber herzensmäßig eben nicht mehr richtig? Weiß wohl nur Geheimniskrämer Nino, der es aber lieber poetisch hält, statt das Liebes-Aus schnörkellos zu kommentieren. So sind sie eben, die Künstler…

Florian Silbereisen verrät seine Weihnachtspläne

In wenigen Wochen ist Weihnachten – und auch deutsche Schlagerstars kommen schon langsam in Adventsstimmung. So auch Florian Silbereisen (41), der jetzt im Interview mit „Bild“ über seine Feiertagsplanung plaudert. Unter anderem verrät der Ex von Helene Fischer (38), was im Hause Silbereisen an Heiligabend so auf den Tisch kommt: „Traditionell Würstchen mit Kraut, damit niemand lange in der Küche stehen muss. Ich freue mich schon sehr darauf!“

Bis es sich Flori aber mit seinen Liebsten am Abend gemütlich machen kann, geht’s bei ihm ziemlich turbulent zu. „Heiligabend beginnt etwas stressiger, weil ich meist erst am Vormittag in Rekordzeit alle Geschenke besorge. Aber danach wird es umso ruhiger, völlig ohne Stress“, gibt er preis.

15. November 2022

Ungerechtfertigte Kritik bei Insta? Das sagt Sängerin Ella Endlich

Ella Endlich (38) bezieht klar Stellung – und zwar zu einer negativen Nachricht, die sie auf ihrem Instagram-Profil erreichte. Nachdem sich ein Follower bei ihre beschwert hatte, sie würde „wochenlang so gut wie nichts von sich sehen lassen“ und nur dann wieder etwas posten, wenn ihre Tour vor der Tür stehe, reagiert die Sängerin mit einem beherzten Statement.

„Schon mal was von persönlichem Freiraum gehört oder Digital Detox?“, kontert Ella Endlich. Dass sie ihre Fans für „dumm“ verkaufen würde, diesen Vorwurf möchte die 38-Jährige nicht auf sich sitzen lassen. Und obwohl ihre Antwort zeigt, dass sie sich über die Kritik wirklich ärgert – Ella will die negative Nachricht dennoch nicht zu nah an sich heran lassen.

Stefan Mross & Anna-Carina gemeinsam auf der Bühne

Nach zahlreichen Spekulationen um ein Liebes-Aus, machten Stefan Mross (46) und Anna-Carina Woitschack (30) ihre Trennung vor wenigen Tagen offiziell. Doch auch, wenn nun beide ihren eigenen Weg gehen, können sie scheinbar nicht ganz ohne einander. „Am Samstag werden wir gemeinsam in Dinslaken und Essen-Steele auf der Bühne stehen und freuen uns auf Euch“, schreibt das ehemalige Schlager-Traumpaar jetzt auf Instagram zu einem gemeinsamen Schnappschuss eines vergangenen Auftritts.

Die Fans sind wegen dieser Neuigkeit völlig aus dem Häuschen und freuen sich, das Ex-Pärchen trotz frischer Trennung vereint auf der Bühne zu sehen. „Musik schafft das, was Liebe manchmal nicht kann. Sie bleibt“, so Stefan und Anna-Carina. Treffender hätten sie ihre besondere Situation wohl nicht beschreiben können.

14. November 2022

Roland Kaiser fünffach mit Gold ausgezeichnet

Damit hat Roland Kaiser (70) wohl nicht gerechnet, als er vor etwa acht Jahren den Song „Warum hast du nicht NEIN gesagt“ im Duett mit Maite Kelly (42) veröffentlichte – aber nun ist es soweit: Offiziell ist dieser Schlager-Superhit mit 5-fach Gold zertifiziert! 2016 gab es erstmals Edelmetall für den Hit: GOLD. Vier Jahre später gab es dann Platin. Und nun der Hammer: fünffach Gold für 750.000 verkaufte Platten.

OP Drama um Wildecker Herzbuben

Wilfried Gliem (76), Sänger der „Wildecker Herzbuben“, hat eine gesundheitliche Odyssee hinter sich. Seit Juni war er 13 Wochen fast ohne Unterbrechungen im Krankenhaus – wegen einer chronischen Wunde am linken Fuß, wie er nun im Bild-Interview verrät: „Es begann mit einer kleinen Wunde zwischen Ferse und Knöchel. Mein Arzt meinte, das offene Bein müsse behandelt werden. Da kam ich zum ersten Mal ins Krankenhaus.“

Insgesamt acht Mal wurde der Sänger operiert, am Ende stand eine Haut-Transplantation an. Jetzt muss er wieder neu laufen lernen. Noch kann Gliem zwar nicht laufen, aber trotzdem verspricht er: „Im Januar will ich auf der Bühne stehen.“

Lese-Tipp: : „Wildecker Herzbube“ Wilfried Gliem ist der Großonkel von Scout und Tallulah Willis

Alle Schlager-News der letzten Woche finden Sie hier!

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel