"Verboten": Diese Frisur fand Udo Walz (†76) richtig schlimm

Ein ganz bestimmter Haarstyle gehörte laut Udo Walz (✝76) verboten! Am Freitag machte eine traurige Nachricht um den Starfriseur die Runde: Nachdem er in der vergangenen Woche einen Diabetesschock erlitten hatte, verstarb er jetzt im Alter von 76 Jahren. Udo war zu Lebzeiten für seine Frisiertechniken sowohl bei der deutschen als auch bei der internationalen Prominenz extrem beliebt – doch eine ganz bestimmte Frisur hätte er wohl selbst seinen besten Kunden nicht verpasst…

2014 war Udo in einem Gespräch mit dem Magazin Welt auf die Lockenfrisur Minipli angesprochen worden – und seine Meinung darüber hätte er kaum deutlicher äußern können: “Bei uns ist das verboten. Das Wort ist sogar bei uns verboten. Dauerwelle übrigens auch. Wenn das jemand will, schicken wir die zum Kollegen”, hatte er klargestellt.

Gegenüber dem damals sehr beliebten Undercut bei Männern war er dagegen deutlich aufgeschlossener gewesen: “Den habe ich vor vier Jahren bemerkt, aber der ist immer noch modern. Es hat so was Jungenhaftes. Die Seiten kurz und oben etwas länger”, hatte der Stylist damals erklärt. Nichtsdestotrotz frisierte er mit wenigen Ausnahmen nur Damen – doch warum eigentlich? “Ich weiß es auch nicht. Ich hab einfach die bessere Hand für Frauen”, hatte Udo in dem Interview verraten.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel