Verhält sich so ein Royal? Mike Tindall lügt im UK-Dschungel

Möchte Mike Tindall (44) um jeden Preis gewinnen? Normalerweise sieht man ihn stets an der Seite seiner Frau Zara (41) auf königlichen Veranstaltungen. Doch Ende Oktober entschied sich Mike dazu, nach Australien zu fliegen und an der britischen Ausgabe des Dschungelcamps teilzunehmen. Die royale Etikette scheint der Schwiegersohn von Prinzessin Anne (72) allerdings in Großbritannien gelassen zu haben: Für den Sieg in einem Spiel soll Mike sogar geschummelt haben!

Wie The Sun jetzt berichtete, mussten sich die Kandidaten des britischen „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ während eines Spiels in Paaren zusammenfinden und Fragen über den jeweils anderen beantworten: Mikes Partnerin Sue Cleaver sollte seinen Spitznamen während seiner Rugby-Karriere raten, woraufhin die Schauspielerin ihn „Magic Mike“ nannte. Dieser bestätigte die Antwort als richtig und heimste einen Stern ein – doch auf Twitter hagelte es Kritik: „Mike Tindalls Spitzname ist eigentlich ‚The Fridge‘ und nicht ‚Magic Mike‚“, stellte ein User klar.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel