Verlor Frau bei Kobe-Absturz: So war Matt Mausers AGT-Gig

Pure Emotionen bei America’s Got Talent. Vor einigen Wochen wurde bereits bekannt, dass Matt Mauser bei der amerikanischen Talentshow einen Auftritt hinlegen wird. Die ganz besondere Geschichte dahinter: Der Sänger verlor seine Ehefrau bei dem Helikopterunfall, bei dem auch der Basketballstar Kobe Bryant (✝41) ums Leben kam. Mit seiner AGT-Teilnahme wollte der Witwer beweisen: Das Leben geht trotzdem weiter. Bisher wurde sein Auftritt nur in einigen Trailern angeteasert – jetzt wurde die entsprechende Folge endlich ausgestrahlt.

Der Musiker rührte nicht nur mit seiner Geschichte, sondern auch mit seiner Darbietung von Phil Collins (70) “Against All Odds” zu Tränen. Im Beisein seiner Kinder, die das Geschehen neben der Bühne verfolgten, gab Matt alles und musste am Ende selbst weinen. Vom Publikum und der Jury um Heidi Klum (48) und Simon Cowell (61) gab es Standing Ovations und lobende Worte. “Als du gesungen hast, hat mich das berührt. Es war wunderschön, es war traurig und als starker Mann da zu stehen – das war wirklich besonders”, schwärmte Supermodel Heidi von dem Auftritt.

Doch warum hat sich der dreifache Vater nach dem schweren Verlust überhaupt auf die Bühne gewagt? “Ich möchte, dass meine Kinder sehen, dass man trotz Trauer weitermachen muss”, öffnete er sein Herz. Am Ende wurde er einstimmig in die nächste Runde geschickt. Nach der Entscheidung fielen ihm seine Kids überglücklich in die Arme.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel