"Victoria's Secret"-Sexskandal: 1. Statement von Toni Garrn

"Es hat mich ziemlich schockiert"

Toni Garrn kann nicht glauben, was ihre Victoria’s Secret-Kolleginnen erleben mussten.

Das deutsche Model hat selbst jahrelang für den Unterwäsche-Hersteller gearbeitet und habe nichts von den Vorwürfen mitbekommen.

Sogar Supermodel Bella Hadid soll im Rahmen der weltbekannten Dessous-Show Opfer sexueller Belästigung geworden sein.

Die Vorwürfe ehemaliger Victoria’s Secret-Engel häufen sich: Hinter den Kulissen der Dessous-Show soll es zu sexuellem Missbrauch gekommen sein. Nun spricht Toni Garrn, 27, über ihre Zeit als Dessous-Engel.

Mobbing & Frauenfeindlichkeit: “Victoria’s Secret” hat seinen Glamour verloren

Vermutlich jedes Model hat schon einmal davon geträumt, eines Tages mit den berühmten XXL-Flügen über den Victoria’s Secret-Laufsteg laufen zu dürfen. Auch ohne die Engelsflügel ist es eine Ehre, Teil der Fashionshows sein zu dürfen, die in der Vergangenheit weltweit für Aufsehen gesorgt haben. Doch die Unterwäsche-Marke hat ihren Glanz verloren, nachdem immer mehr Models ihre Stimme gegen das Unternehmen erhoben haben: Schon 2016 hat Ex-Engel Erin Heatherton verraten, dass der Druck hinter den Kulissen sie krank gemacht habe. 

Vor Kurzem häuften sich zusätzlich die Vorwürfe sexueller Belästigung. Auch Weltstar Bella Hadid soll unter den Opfern sein. Die 23-Jährige sei jedoch nur eine von über hundert jungen Frauen, die der “New York Times” zufolge unter den Machern der Dessous-Show gelitten habe. Im Fokus steht Ex-Marketing-Chef Edward Razek, der nicht nur sexistische Bemerkungen gemacht habe, sondern einem Model sogar in den Schritt gefasst haben soll.

 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel