Vor Erfolg: "Shades of Grey"-Autorin hoffte auf 5.000 Käufe

E. L. James (58) rechnete wohl nie mit dieser Resonanz! 2011 hatte die Autorin den ersten Band ihrer Erotik-Trilogie Shades of Grey veröffentlicht – und damit eine Lawine des Erfolgs ausgelöst. Innerhalb eines Jahres wurden alleine in den USA über zehn Millionen Bücher verkauft, Hollywood brachte die Geschichte mit Jamie Dornan (39) und Dakota Johnson (31) zudem auf die große Leinwand. All das sah Erika Leonard, wie die Schriftstellerin bürgerlich heißt, aber nicht kommen – sie wollte ursprünglich nur 5.000 Exemplare an den Mann bringen!

Das verriet die gebürtige Londonerin nun im Interview mit der TV-Show Lorraine on Wednesday. Wie die 58-Jährige erklärte, sei ihr einstiges Ziel gewesen, vielleicht 5.000 Bücher zu verkaufen – damit wäre sie glücklich gewesen. “Meine Erwartungen wurden komplett übertroffen. Es war außergewöhnlich und diese Reise war ein wilder Ritt. Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass ich so einen Einfluss haben würde!”

Erst vor wenigen Tagen durften sich die “Shades of Grey”-Fans wieder freuen – denn James’ neuestes Werk “Freed: Fifty Shades Freed as Told by Christian” erschien am 1. Juni. Das Buch erzählt die Geschichte von Christian und Anastasia aus der Sicht des Milliardärs. Wie die Autorin versicherte, seien die ersten Reaktionen auf das Buch bisher bestens.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel