"Warum ich?": DSDS-Sieger Jan-Marten Block über Pokal-Fail

Mega-Fail bei DSDS! Eigentlich lief das Finale von “Deutschland sucht den Superstar”, was den Ablauf angeht, wie am Schnürchen. Ein Kandidat nach dem anderen präsentierte sein Gesangstalent, die Jury vor Ort lobte, was das Zeug hielt und die Zuschauer fällten ihr Urteil zugunsten des Nordfriesen Jan-Marten Block. Eigentlich alles wie gewohnt – bis es zur Übergabe der Siegertrophäe bei DSDS kam…

Zum Schluss sorgte nämlich ein lustiger Fail für einige Lacher. Der Pokal, den Jan-Marten überreicht bekam, stürzte zuerst auf seinen Kopf und brach dann auseinander. Darauf angesprochen, sagte der 25-Jährige gegenüber Promiflash: “Ich hab mich gefragt: ‘Warum passiert das mir? Warum ich?,\u0026#8221; Bei der Übergabe habe er noch das Mikrofon in der Hand und somit keine Hand frei gehabt. Daraufhin habe er den unhandlichen Pokal lediglich mit seinem Kopf stützen wollen, was sich aber als keine gute Idee herausstellte: Der Teil der Trophäe mit dem DSDS-Logo brach heraus. Der DSDS-Gewinner machte kurzerhand aus der Not eine Tugend und sieht es positiv. “Das Gute ist: Er ist in vier Teile zerbrochen – jeder einzelne Finalist hat ein Teil davon bekommen”, berichtet er.

Was für eine schöne Geste des Gesangstalents, das sich über die Staffel hinweg nicht nur bei Maite Kelly (41) als fürsorglicher “Kuschelbär” beliebt gemacht hatte. Doch außer dem vierteiligen Erinnerungsstück verbindet Jan-Marten offenbar noch viel mehr mit seinen Mit-Finalisten. “Wir waren sehr brüderlich untereinander”, gab er an und stellte noch mal klar, dass das Zusammengehörigkeitsgefühl, das in der Gruppe aufgekommen war, das Finale ausgemacht habe. “Wir waren eine Gemeinschaft, eine Familie und froh, dass wir diese Reise zusammen antreten konnten\u0026#8221;, resümierte der sanftmütige Sänger mit der rauen Stimme.

Alle Episoden von “Deutschland sucht den Superstar” bei TVNOW

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel