Wegen strafbarer Vielehe: "Sister Wives"-Stars fürchten Utah

Kody Brown (52) und seine Familie fürchten, dass sie ins Gefängnis müssen! Aktuell wird in den USA die 15. Staffel von “Alle meine Frauen” (auch: “Sister Wives“) ausgestrahlt. Seit Jahren verfolgen Fans das turbulente Leben von Kody und seinen vier Ehefrauen Christine (48), Janelle (51), Meri (50) und Robyn (42). Der 18-fache Vater und seine Liebsten kehrten nun für einen Besuch in ihren einstigen Wohnort nach Utah zurück. Doch in dem US-Bundesstaat könnte auf Kody und Co. eine Haftstrafe warten!

In Utah steht das Führen einer polygamen Ehe unter Strafe, was mit bis zu fünf Jahren Haft geahndet werden kann. Janelle erinnerte sich an die Zeit, als die “Sister Wives”-Stars damals in Utah erstmals mit ihrer Vielehe an die Öffentlichkeit gingen. “Die Polizei fing dann tatsächlich an, gegen uns zu ermitteln”, rief sie sich ins Gedächtnis. Ihre größte Angst sei heute, dass sie in dem Bundesstaat zum Beispiel wegen einer Verkehrswidrigkeit angehalten werden könnten und die Polizei sie daraufhin wegen ihrer Vielehe verhaftet: “Sie kriegen dich wegen irgendetwas dran und fügen das dann noch hinzu!”

Nachdem die Browns ihren Wohnort nach Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada verlagert hatten, verklagten sie sogar den Staat Utah und setzen sie sich für die Entkriminalisierung von Vielehen ein. “Was ich in meinem Schlafzimmer mit einem anderen einwilligenden Erwachsenen tue, geht niemanden etwas an”, tat auch Kody seinem Ärger über die nach wie vor bestehende Gesetzgebung kund.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel