Wegen Überdosis: Demi Lovato hatte Schlaganfälle und Infarkt

Um Demi Lovatos (28) Gesundheit schien es damals schlimmer gestanden zu haben, als alle bisher angenommen hatten. 2018 erschreckte die Popsängerin ihre Fans, als sie wegen einer Drogenüberdosis in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Nach diesem Weckruf machte die “Give Your Heart a Break”-Interpretin einen Entzug – und mittlerweile ist die Musikerin clean und ihr geht es wieder gut. Doch nun enthüllte sie: Demi schrammte damals nur knapp am Tod vorbei.

“Ich hatte drei Schlaganfälle. Ich hatte einen Herzinfarkt. Meine Ärzte sagten, dass ich nur noch fünf bis zehn Minuten gehabt hätte”, gibt Demi nun in einem Trailer zu ihrer neuen Doku Dancing With The Devil preis. Sie erzählt, dass sie wirklich Glück gehabt habe und scherzt: “Ich bin wie eine Katze. Ich hatte eine Menge Leben.” Jetzt sei die “OK Not to Be Ok”-Hitmacherin aber bei ihrem neunten und letzten Leben angekommen – und das wolle sie nicht wegschmeißen.

Das heißt: Mit dem Kapitel Drogen hat Demi komplett abgeschlossen – und sie wolle sich nun stattdessen auf das konzentrieren, was ihr Freude bringt: Musik machen. “Ich bin bereit, wieder das zu tun, was ich liebe, nämlich Musik zu machen”, betont die 28-Jährige.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel