"Widerlich": Jasmin Herren geht gegen Buch über Willi vor

Jasmin Herren (42) geht wegen eines geplanten Buches auf die Barrikaden. Wenige Monate ist es nun her, dass sich die Reality-TV-Bekanntheit für immer von ihrem Mann Willi Herren (✝45) verabschieden musste. Desirée Hansen, die ehemalige Geschäftspartnerin des Entertainers, hat seine letzten Monate in dem Werk “Im Auftrag des Herren – Die letzten 365 Tage” festgehalten und möchte dieses bald auf den Markt bringen. In Jasmins Augen ist das aber überhaupt nicht in Ordnung – sie hat dagegen nun sogar den Rechtsweg eingeschlagen.

Im September soll das Buch erscheinen, doch Jasmin will die Veröffentlichung verhindern, wie RTL nun berichtet. “Ich werde es nicht akzeptieren und zulassen, dass irgendwer – und schon gar nicht Leute, die in keinem persönlichen Verhältnis mit meinem Mann standen – ein Buch veröffentlichen und mit ihm nach seinem Tod Kasse machen. Das finde ich zutiefst widerlich”, stellt sie klar. In den Augen der 42-Jährigen sei sie dabei schon erfolgreich gewesen – es sei “vom Tisch”.

Doch Desirées Mann Jörg erweckt den Anschein, dass eine endgültige Entscheidung noch aussteht: “Der Verlag hat uns mitgeteilt, dass das Buch vorübergehend vom Markt genommen wird, da rechtliche Angelegenheiten noch geklärt werden müssen.” Die rechtlichen Hintergründe seien laut Jasmins Anwältin eine Verschwiegenheitsvereinbarung zwischen den Geschäftspartnern. “Danach ist es den Hansens untersagt, private oder geschäftliche Umstände von Willi Herren an Dritte weiterzugeben”, erklärt die Juristin.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel