Will Youngs Zwilling stirbt mit 41: Todesumstände geklärt

Nun werden die Hintergründe seines plötzlichen Ablebens bekannt. Vergangenen Juli war der Zwillingsbruder von “Pop Idol”-Star Will Young, Rupert Young, mit nur 41 Jahren verstorben. Zum damaligen Zeitpunkt war die Todesursache nicht geklärt – mittlerweile ist bekannt, dass Rupert von einer Brücke stürzte und sich somit das Leben nahm. Im Rahmen einer Gerichtsuntersuchung wurden nun weitere Umstände rund um Ruperts Tod bekannt.

Wie Daily Mail berichtet, soll der Sänger aktuell gegen Klinikpersonal klagen. Sein Bruder sei in einer psychiatrischen Einrichtung nämlich nicht von Angesicht zu Angesicht behandelt worden – auch in den letzten Wochen vor seinem Tod nicht, obwohl er in dieser Zeit mehrfach versucht haben soll, sich das Leben zu nehmen. “Meiner Meinung nach hätte es allen Betroffenen bewusst sein müssen, dass bei ihm ein hohes Suizid-Risiko bestand und, dass er für seine eigene Sicherheit hätte festgehalten werden müssen”, erklärte Will den Reportern vor Ort.

“Hätte man das getan, wäre er heute noch am Leben”, ist sich der Musiker darüber hinaus sicher. Zwei zuständige Pfleger zeigten sich bislang jedoch keiner Schuld bewusst – ihre Maßnahmen seien “angemessen” gewesen, beteuerten sie vor Gericht.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel