100.000 Euro: Was hat Werner mit dem Promi-BB-Gewinn vor?

Werner Hansch (82) ist am Freitagabend als strahlender Gewinner der diesjährigen Staffel Promi Big Brother hervorgegangen. Damit konnte sich der frühere Sportreporter nicht nur den Titel sichern, ihm gehört auch die Siegprämie von 100.000 Euro. Was Werner mit dem Geld wohl macht? Sich selbst wird er jedenfalls nichts davon gönnen. Stattdessen geht die komplette Summe zur Begleichung seiner Fehler drauf: Immerhin war Werner jahrelang spielsüchtig und hat hohe Schulden angehäuft.

“Da wird für mich nichts übrig bleiben”, prognostiziert Werner im Promiflash-Intervierw. “Das ganze Geld, das ist schon alles eingeleitet, juristisch über meinen Steuerberater und meinen Anwalt, geht auf ein Treuhandkonto und diese Menschen werden mein Schuldenmanagement regeln, ich bekomme davon nicht einen Euro”, erklärt der 82-Jährige. Zudem sei es ihm äußerst wichtig, dass die Zuschauer über den Verbleib des Geldes Bescheid wissen. “Dieses Geld geht komplett an mir vorbei und ist dazu da, Suchtspuren, die ich hinterlassen habe, leider, wieder zu begradigen”, stellt er klar.

“Darüber hinaus ist es mir ein großes Anliegen, mich einzubringen in die Prävention gegen diese Sucht, die eine Dramatische ist, neben Drogen-, Alkoholsucht und so weiter”, beteuert Werner weiter. Alle Süchte würden eine “unglaubliche Kraft” entwickeln, die einen um den Verstand bringe. “Du verlierst jede Hemmung und irgendwann bist du auf der letzten Sohle, ganz, ganz unten, wo es nicht mehr weitergeht.” Um gerade junge Menschen vor einem ähnlichen Schicksal zu bewahren, wolle er von nun an Aufklärungsarbeit leisten.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel