"Bares für Rares": Mann bereut seinen Verkauf!

Sensation in ZDF-Show

Bei “Bares für Rares” erlebt Horst Lichter häufig kuriose Dinge.

Viele Händler haben mit ihren Verkäufern schon so ihre Erfahrungen gemacht.

Doch was Susanne Steiger passiert ist, hat es so wohl noch nie gegeben.

“Bares für Rares”-Teilnehmer wollen ihre alten Schätze für möglichst viel Geld verkaufen – jedenfalls normalerweise. Doch nun hatte ein ZDF-Verkäufer eine ungewöhnliche Bitte.

“Bares für Rares”: Streit um ein Relief 

In der Rubrik “Lieblingsstücke” hat Händlerin Susanne Steiger jetzt verraten, dass ihr ein Handel besonders im Gedächtnis geblieben ist. Verkäufer Werner Kanthak kam damals in die Sendung. Im Gepäck hatte er ein Bildrelief mit Hirschmotiv, das er den Händlern anbieten wollte. Das gute Stück zu Geld machen, anstatt es nur zuhause rumstehen zu lassen – das war jedenfalls Werner Kanthaks ursprünglicher Plan.

“Bares für Rares”-Händlerin Susanne Steiger schlug zu 

Der ging auch auf: Susanne Steiger sicherte sich das Kunstwerk, zahlte immerhin 250 Euro dafür. Die Trödel-Liebhaberin konnte sich mit dem Preis gegen ihre Mitbewerber durchsetzen. Sie nahm das Relief mit zu sich, ließ es aufwändig restaurieren. Sie war sich sicher, dass sie das Kunstwerk noch einmal verkaufen kann. Damit behielt sie Recht, einen interessierten Käufer gab es auch schon. Doch dann meldete sich plötzlich Werner Kanthak bei der Trödel-Liebhaberin – Wochen, nachdem die Sendung abgedreht war.

Das könnte idch auch interessieren: 

  • “Bares für Rares”-Star: Shitstorm nach Skandal-Foto

  • ZDF-“Traumschiff”: Heftige Fake-Vorwürfe

  • “4 Hochzeiten und eine Traumreise”: Unfassbares Drama

 

“Bares für Rares”: Der Verkäufer ging leer aus 

Werner erkundigte sich bei Susanne nach dem Gemälde, das er ihr verkauft hatte. Als er erfuhr, dass es inzwischen restauriert worden war, überkamen ihn wohl Zweifel an seiner Entscheidung, das Hirschrelief losgeworden zu sein. Dann die überraschende Wende: Werner wollte sein Hirschrelief zurück haben!

Woher der plötzliche Sinneswandel kam, weiß wohl nur Werner Kanthak selbst. Fest steht allerdings: Da Susanne Steiger das Objekt bereits einem anderen Kunden versprochen hatte, ging Werner Kanthak diesmal leer aus. Wie er auf die Nachricht reagiert hat, ist leider nicht bekannt. Auch Susanne Steiger hat sich dazu nicht geäußert.Beim nächsten Verkauf wird er sich vorher sicherlich zwei Mal überlegen, ob er ein Stück wirklich loswerden will.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel