Belästigungs-Story bei AWZ: So stehen die Darsteller dazu

Alles was zählt ist genau wie GZSZ dafür bekannt, nicht vor Tabuthemen zurückzuschrecken! Schon vor wenigen Monaten gab es in der Serie eine Story zu Rassismus, nun eine zu sexueller Belästigung. Chiara (Alexandra Fonsatti) und Maries (Cheyenne Pahde, 26) neuer Eiskunstlauf-Trainer Stefan Wiebrecht (Crisjan Zöllner, 50) macht ihnen gegenüber anzügliche Bemerkungen und berührt sie beim Training an intimen Stellen. Was halten die Darsteller davon, solche Szenen zu spielen?

“Da wir eine große Reichweite bei ‘Alles was zählt‘ haben, finde ich es wichtig, dass wir bei diesem wichtigen Thema nicht die Augen verschließen, sondern hier Dinge ansprechen, die manchmal unangenehm sind”, betont Cheyenne im Interview mit RTL. Damit zeige man ganz klar, dass es keinen Platz für Frauenfeindlichkeit oder sexuelle Belästigung gibt. Ihre Kollegin Alexandra sieht das genauso, gibt aber auch zu: “Für mich war es eine neue Erfahrung, so eine Situation zu spielen. Es war wirklich kein schönes Gefühl.”

Crisjans Figur ist in diesem Szenario der Bösewicht. “Als das Rollenangebot für Stefan Wiebrecht kam, war mir bewusst, dass diese Rolle eine Herausforderung wird”, erklärt er. Aber auch er ist der Meinung, dass es gut ist, auch solche Geschichten bei AWZ zu erzählen. Wie seht ihr das? Stimmt ab!


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel