‘Bridgerton’: Wer ist raus, wer ist neu dabei – und worum geht es?

Schon länger ist klar: Die Zuschauer werden in einer zweiten Staffel erneut in die Welt der beliebten Netflix-Serie “Bridgerton” eintauchen können. Doch diesmal wird alles anders: Wie auch in der Buchvorlage stehen diesmal nicht dieselben Hauptdarsteller im Mittelpunkt wie noch in der ersten Staffel. Um was es diesmal geht und wer gar nicht mehr dabei ist…

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Darum geht es in Staffel zwei

Die neuen Folgen von “Bridgerton” werden sich vornehmlich mit Daphnes ältesten Bruder Anthony Bridgerton (Jonathan Bailey, 32) beschäftigen. Und der verguckt sich im Roman von Autorin Julia Quinn (51) unsterblich in eine Frau namens Kate. Im Buch “Wie bezaubert man einen Viscount?” trug die Figur noch den Nachnamen Sheffield, in der TV-Umsetzung wird die Neu-Londonerin jedoch indische Wurzeln haben und den Familiennamen Sharma tragen. Beschrieben wird ihr Charakter laut “People” als “kluge, willensstarke junge Frau, die keine Dummheiten toleriert – die von Anthony Bridgerton inbegriffen.”

Die neuen Darsteller

Wie schon seit Mitte Februar bekannt ist, soll die Rolle der Kate die Schauspielerin Simone Ashley (25, “Sex Education”) ergattert haben. Jetzt wurden zudem vier weitere tragende Rollen bekannt gegeben, wie “Variety” berichtet: Charithra Chandran (22, “Alex Rider”) wird die Edwina Sharma spielen, die jüngere Schwester der Kate. Sie ist naiv, gutmütig, unendlich liebenswert – und auf der Suche nach der großen Liebe. Shelley Conn (44, “Terra Nova”) wird Mary Sharma verkörpern, ihre Ehe hat sie und ihre Familie einmal in einen Skandal verwickelt. Jetzt, wo sie mit ihren Töchtern nach London zurückgekehrt ist, steht sie daher unter genauer Beobachtung.

Calam Lynch (“Derry Girls”) wird die Figur des Theo Sharpe mimen, ein fleißiger Druckerassistent, der sowohl ein Mann der Arbeiterklasse als auch ein Intellektueller ist und sich für die Rechte aller einsetzt. Auch neu ist zudem die Rolle des Jack, gespielt von Rupert Young (42, “Merlin”). Er ist auch in der feinen Gesellschaft ein Neuzugang, aber mit Verbindung zu einer ihrer bemerkenswertesten Familien.

Fan-Liebling ist nicht mehr dabei

Mit Hauptaugenmerk auf den neuen Geschichten und Charakteren verlieren die Zuschauer aber auch einen ihrer Lieblinge: Ausgerechnet Regé-Jean Page (31) kehrt nicht für die anstehende zweite Staffel zurück. Der Darsteller des Duke of Hastings, der gemeinsam mit Daphne Bridgerton (Phoebe Dynevor, 25) das Traumpaar der ersten Staffel stellte, spielt keinerlei Rolle mehr.

Wann startet die neue Staffel?

Ein genauer Starttermin steht noch nicht offiziell fest. Kurz nach der Verkündung, dass es eine zweite Staffel geben werde, sagte Hauptdarsteller Jonathan Bailey gegenüber “Entertainment Weekly” allerdings, dass es schon im Winter dieses Jahres so weit sein könnte. “Wir werden alle zurück sein für noch mehr Romantik, hoffentlich pünktlich zum nächsten Weihnachten, vielleicht später.”

Geht es danach noch weiter?

Sehr wahrscheinlich. Im Gespräch mit “TV Movie” erzählte der Produzent der Serie, dass man bei Gefallen große Pläne habe: “Uns ist aber natürlich klar, dass es acht ‘Bridgerton’-Bücher zu acht ‘Bridgerton’-Geschwistern gibt. Falls die Serie ein Erfolg ist, würde ich natürlich gerne die Geschichte von allen Bridgerton-Geschwistern erzählen”, so der Produzent und Filmemacher Chris Van Dusen. Und das mit dem Erfolg hätten wir ja mittlerweile geklärt.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel