Bundespräsident dankt "Lindenstraßen"-Erfinder

Berlin (dpa) – Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich bei “Lindenstraße”-Erfinder Hans W. Geißendörfer für dessen kulturelle Leistungen bedankt. Anlass war der bevorstehende 80. Geburtstag des Film- und Fernsehproduzenten am Dienstag (6. April).

+++ Aktuelle Promi-News +++
  • Streaming-Tipp: Bei “LOL” dürfen Promis nicht lachen
  • Royaler Rückzug vor einem Jahr: So leben Harry und Meghan heute
  • Streit um Faneteria : Andreas Robens schändet Büchner-Gemälde
  • Die Fans lieben Baby Rome: Ann-Kathrin Götze teilt Foto mit ihrem “Mini-Mario”
  • Heftige Kritik für den Minister: Spahn zur Pflegekraftdoku von Joko und Klaas

Geißendörfer habe mit der “Lindenstraße” Filmgeschichte geschrieben, erklärte Steinmeier am Donnerstag. Die ARD-Serie lief von 1985 bis 2020.

“Mit dieser Serie und sozusagen durch die “Hintertür” der Unterhaltung haben Sie bei Millionen von Zuschauerinnen und Zuschauern ein politisches Bewusstsein für gesellschaftliche Probleme geschaffen, das durch andere Formate nur schwer hätte erreicht werden können.” Geißendörfer habe zum kulturellen Ansehen Deutschlands beigetragen. “Dafür sage ich Ihnen heute meinen Dank”, erklärte das Staatsoberhaupt.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel