Comeback für Arabella Kiesbauer: Sie tritt wieder im deutschen TV auf

Familienzoff, Heiratsanträge und viel nackte Haut: Kaum eine Moderatorin hat das deutsche Talkshow-Fernsehen derart geprägt wie Arabella Kiesbauer. Seit 2006 tritt sie allerdings ausschließlich im österreichischen Fernsehen auf. Doch das wird sich 2021 ändern.

TV-Comeback für Arabella Kiesbauer: Diese Sendungen wird sie präsentieren

Wie der Sender TLC bekannt gegeben hat, wird die 52-Jährige ab dem Herbst auf die deutschen Bildschirme zurückkehren. Sie präsentiert die Formate “Arabellas Crime Time – Verbrechen im Visier” und “Arabellas Crime Time – Chaos vor Gericht”. In den Sendungen widmet sie sich wahren Kriminalfällen und Gerichtsverhandlungen, die in den letzten Jahren für Aufsehen gesorgt haben.

Lesen Sie auch

TV-Hammer: Pinar Atalay wechselt von der ARD zur RTL

“Sie ist eines der etabliertesten und bekanntesten Gesichter der deutschen Fernsehlandschaft und wird das von unserem Publikum sehr geliebte Crime-Genre extrem bereichern”, erklärt Tatiana Lagewaard vom Sender TLC. Auch Arabella Kiesbauer freut sich schon auf ihre neue Aufgabe: “Als ich erfahren habe, dass beide Serien dazu noch mit Originalaufnahmen und den Stimmen von Angehörigen und Experten arbeiten wusste ich, das wird meine Sendung!”

Wird Arabella Kiesbauer wieder eine Talkshow moderieren?

Aber könnte sich die Moderatorin auch eine Rückkehr zu ihrem ursprünglichen Erfolgsformat “Arabella” vorstellen? Von 1994 bis 2004 begrüßte sie schließlich die unterschiedlichsten Talkgäste in ihrer Sendung, um über alltägliche, aber auch außergewöhnliche Themen zu sprechen. Über ein Talkshow-Comeback erklärte sie 2019 im Interview mit “t-online.de”: “Ich habe es zehn Jahre gemacht, mein Bedarf ist gedeckt. Ich stehe heute woanders in meinem Leben. Die Themen damals waren heftig.” Ihre Fans dürften trotzdem von der Rückkehr ins deutsche TV begeistert sein.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel