Das "Sex and the City"-Comeback ist perfekt

  • “Sex and the City” bekommt neue Folgen.
  • Wieder mit dabei sind Sarah Jessica Parker, Cynthia Nixon und Kristin Davis.
  • Diesmal liegt der Fokus auf “der noch komplizierteren Realität des Lebens in ihren 50ern”.

Mehr TV- und Streaming-News finden Sie hier

Der US-Serienhit “Sex and the City” geht weiter. Das gab der Streamingdienst HBO Max am Sonntag bekannt. Das neue Kapitel trägt den Titel “And just like that…” (Dt. “Und einfach so…”) und soll zehn halbstündige Folgen umfassen.

Wie es in der Mitteilung weiter heißt, werden erneut Sarah Jessica Parker als Kolumnistin Carrie Bradshaw, Cynthia Nixon als Anwältin Miranda Hobbes und Kristin Davis als Charlotte York in den Hauptrollen zu sehen sein.

Kim Cattrall und ihre Rolle der Samantha Jones fehlen demnach. Als ausführender Produzent ist Michael Patrick King tätig, der auch schon für das Original sowie die beiden Filme zur Serie verantwortlich zeichnete.

Die Frauen haben sich weiterentwickelt

Worauf sich Fans der quirligen Frauengruppe freuen können? Die neue Serie basiere sowohl auf dem Buch “Sex and the City” von Candice Bushnell als auch der von Darren Star kreierten Original-TV-Serie, die von 1998 bis 2004 ausgestrahlt wurde.

“Die Serie wird Carrie, Miranda und Charlotte auf ihrem Weg von der komplizierten Realität des Lebens und der Freundschaft in ihren 30ern zu der noch komplizierteren Realität des Lebens und der Freundschaft in ihren 50ern begleiten”, wird der Inhalt der neuen Folgen kurz angerissen. Gedreht werde “im späten Frühjahr in New York“.

Auf die ursprüngliche HBO-Serie folgten zwei Spielfilme: “Sex and the City – Der Film” (2008) und “Sex and the City 2” (2010). Kim Cattrall hatte sich in den vergangenen Jahren schon mehrmals vehement dagegen ausgesprochen, noch einmal mit ihren ehemaligen Co-Stars vor der Kamera zu stehen.

Zuletzt bestätigte sie ihre Entscheidung noch einmal im Gespräch mit der britischen Zeitung “The Guardian” im Sommer 2019. Wie nun scheint, war an ihrem “Nein” zu einer “SATC”-Fortsetzung tatsächlich nicht zu rütteln. © 1&1 Mail & Media/spot on news

"Die große Dschungelshow": Diese zwölf Kandidaten treten an

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel