"Die Höhle der Löwen": Frank Thelen hört auf

Köln (dpa) – Der Investor Frank Thelen steigt aus der Gründershow “Die Höhle der Löwen” aus. Für ihn sei es nach sechs Staffeln “Zeit, neue Wege zu gehen”, erklärte der Unternehmer laut einer Mitteilung des Senders Vox.

+++ Aktuelle Promi-News +++
  • Kandidatur abgelehnt: Hape Kerkeling schlug mögliche politische Karriere aus
  • Fünftes Rad am Wagen: Die Lochis und die Liebe: Nicht immer ganz einfach
  • Ost-Legende Lutz Jahoda: “Mit Helene Fischer wäre ich in der DDR verheiratet gewesen”
  • #MeToo: Neue Vergewaltigungsvorwürfe gegen Roman Polanski
  • Ein anderes Leben: Magalena Neuner plant als Mama nicht mehr so viel

Demnach ist Thelen vor seinem Abschied noch bei den neuen Folgen im Frühjahr 2020 dabei – neben Judith Williams, Ralf Dümmel, Carsten Maschmeyer, Dagmar Wöhrl, Georg Kofler und Nils Glagau.

“Mir ist die Entscheidung unglaublich schwergefallen”, sagte Thelen dem “Handelsblatt”. Aber er wolle sich in Zukunft noch stärker auf Investitionen in neue Technologien konzentrieren. Beides kriege er nicht unter einen Hut. “Für jede Staffel bin ich im Endeffekt 30 bis 40 Tage eingespannt – das ist zu viel, wenn man eine erfolgreiche Technologie-Investmentgesellschaft aufbauen will.”

Unterhaltung

Große Kluft zwischen den Royals

Axel Prahl als Wachsfigur bei Madame Tussauds

Flitterwochen-Villa kostet 11 500 Euro pro Nacht

Sharon Stone stiehlt Männern die Show

Keanu Reeves hat eine neue Frau

Typveränderung bei Daniela Büchner

ZDF-Bergretter verrät, wie viel er wirklich selbst dreht

Lady Gaga äußert sich zu Liebesgerüchten um Bradley Cooper

Hollywood-Star Ron Perlmann lässt sich scheiden

Erstes gemeinsames Paar-Interview

Brüste-Video hat einen tieferen Sinn

Sorge um Film-Ikone Catherine Deneuve

Darum gab Pietro Melissa einen Korb

Boris Beckers Insolvenzauflagen um zwölf Jahre verlängert

Greta Thunberg fährt Fahrrad mit Arnold Schwarzenegger

Thelen lobte die Produzenten der Show, Sony mache hier einen guten Job. Aber er sagte auch: “So eine Sendung muss immer auch Entertainment sein, damit die Leute einschalten. Das war für mich als Technologie-Investor immer wieder auch eine Herausforderung. Neulich hatten wir zum Beispiel einen Schnuller-Spender für Babys und eine Rattenfalle für Jachten. So etwas interessiert mich einfach nicht.”

De “Bild am Sonntag” sagte Thelen: “Ich bin sehr dankbar, dass man mir diese Chance gegeben hat. Am Anfang wusste ich ja nicht einmal, wie man über einen Roten Teppich zu gehen hat, wie man sich vor der Kamera passend anzieht und wie Fernsehen überhaupt funktioniert. Ich war ein totaler Nobody vor der Kamera und habe versucht, so schnell wie möglich alle Regeln zu lernen. Aber eigentlich habe ich ja nie wirklich in die Showbranche hineingepasst. Fernsehen ist eine interessante Welt, aber es war nie wirklich meine Welt.”

Dem Sender zufolge lag die Show, deren vorerst letzte Folge am Dienstagabend ausgestrahlt wird, diesen Herbst bislang mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 14,2 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen zur Sendezeit vorn. Statt wie bisher im Herbst sollen neue Folgen deshalb schon im nächsten Frühjahr ausgestrahlt werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel