Ein Animationsfilm und ein düsteres Drama

Der Animationsfilm „No. 7 Cherry Lane“ und „The Painted Bird“ von Václav Marhoul bei den Filmfestspielen von Venedig

Großes Kino ist immer ein Kino der großen Bilder. In zwei der 21 Wettbewerbsfilme wird die Kraft von Sprache beschworen, um sie in die Magie der Bilder, in Kino umzuwandeln. Bei Martin Eden ist die Hauptfigur infiziert von Baudelaires „Fleurs du Mal“. Im einzigen Animationsfilm des Wettbewerbs „No. 7 Cherry Lane“ ist der Literaturstudent Ziming Prousts Roman „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ verfallen.

Wie Proust mit seiner Sprache gelingt es dem chinesischen Regisseur Yon Fan mit großartig atmosphärischen Bilder die verlorene Zeit seiner Jugend heraufzubeschwören, Hongkong Ende der 60er Jahre. Dem nostalgischen Blick zurück entspricht der Stil der Zeichnungen: Sie sind nicht computergeneriert, sondern mit der Hand gezeichnet, tragen selbst die Aura des Vergangenen in sich.

Plötzlich im Heute

Den Geruch einer bestimmten Blume, den Geschmack gedämpfter Knödel, den Sonnenstrahl, der den Staub wie Schneeflocken tanzen lässt. Der wichtigste Ort von „No. 7 Cherry Lane“ ist ein altes Kino, in dem die französischen und italienischen Filme dieser Zeit laufen.

Der Student Ziming führt seine Geliebte dorthin, weil die Bilder der Filme Emotionen heraufbeschwören, für die er selbst keine Worte findet. An einer Stelle verknüpft „No. 7 Cherry Lane“ die Vergangenheit mit dem Hongkong der Gegenwart: Junge Chinesen demonstrieren mit der Maobibel in der Hand gegen die britischen Besatzer und werden brutal niedergeknüppelt.

Da beschleunigt der bis dahin gemächlich dahinströmende Film, wir hören einen wilden chinesischen Popsong, sehen die Ästhetik eines Manga-Comics. Und plötzlich befinden wir uns im Heute, wo die Jugend für die Unabhängigkeit von China auf die Straße geht und wieder niedergeprügelt wird. Und begreifen, wie tragisch sich die Generation des Regisseurs Yon Fan geirrt hat. Denn die Kulturrevolution hat eben jenes Hongkong zerstört, dem dieser Film als Liebeserklärung gewidmet ist.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel