Eurovision Song Contest 2021 soll mit Publikum stattfinden

Jetzt also doch: Der Eurovision Song Contest soll im Mai 2021 entgegen ursprünglicher Planungen mit Publikum stattfinden. Die Rede ist von einer vierstelligen Zahl an Zuschauern.

Die Regierung in Den Haag will beim ESC testen, in welchem Rahmen Großereignisse mit Publikum sicher durchgeführt werden können. Jeder Zuschauer, der in die Halle will, muss einen negativen Corona-Test vorweisen können. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll in den kommenden Tagen ein genauer Ablauf des Testszenarios ausgearbeitet werden. Eine endgültige Entscheidung, ob der ESC dann auch wie geplant mit Publikum umgesetzt werden kann, soll Ende April fallen.

ESC 2021 in Rotterdam: Ein Contest vor Publikum? (Quelle: IMAGO / ANP)

Wegen geltender Reisebeschränkungen wird aber vermutet, dass nur niederländische Zuschauer zugelassen werden könnten. Die landesweite Inzidenz liegt in den Niederlanden aktuell bei 316 Infizierten je 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen – und damit deutlich mehr als doppelt so hoch wie in Deutschland. Das Robert Koch-Institut hat das gesamte Nachbarland zum Risikogebiet erklärt.

  • Heftige Kritik für den Minister: Spahn zur Pflegekraftdoku von Joko und Klaas
  • “Sowas von heiß”: Sängerin Jessie J teilt Nacktbild zum Geburtstag
  • “The Voice Kids”-Juror: Álvaro Soler gibt Trennung von Freundin Sofia bekannt

2020 hätte der Sänger Ben Dolic Deutschland mit dem Song “Violent Thing” beim ESC vertreten sollen. Wegen der Pandemie war das Event jedoch komplett ausgefallen. Er verzichtete im vergangenen November auf eine wiederholte Teilnahme. In diesem Jahr tritt der 26-jährige Sänger Jendrik Sigwart für Deutschland mit seinem Song “I Don’t Feel Hate” an.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel