Frank Elstner hat noch TV-Konzepte in der Schublade

Hamburg (dpa) – TV-Urgestein Frank Elstner (79) hat sich aus dem Showgeschäft zurückgezogen – arbeitet aber dennoch an neuen Ideen. Dem „Spiegel“ sagte er, er schaue nicht mehr viel fern, habe aber noch Konzepte für neue Sendungen in der Schublade.

+++ Aktuelle Promi-News +++
  • Einschaltquoten: Mehr als 5 Millionen sehen ARD-Krimi mit Natalia Wörner
  • Britisches Königshaus: Prinz Philip hat Kochshows geliebt
  • Britisches Königshaus: Prinz Philip hat Kochshows geliebt
  • Konzert: Forstrock-Festival zeigt dem Extremismus die rote Karte
  • Instandbesetzt: Eine Band wie ein Haus: Silly macht weiter mit zwei Neuen

„Drei davon sind sehr konkret, eines ist eine Bombe, 20 weitere bislang nur Spielereien“, so der „Wetten, dass..?“-Erfinder, der in Baden-Baden lebt. Elstner sagte dem Nachrichtenmagazin, er wolle weiterhin Tierfilme drehen und auch moderieren – nur keine Shows mehr: „Aus dem Alter bin ich raus.“

Elstner, der 2019 öffentlich gemacht hatte, dass er an Parkinson leidet, erzählt außerdem von einem neuen Hobby: Er boxt. Boxen halte ihn beweglich, es sei auch gut für die Koordination, sagte er dem „Spiegel“, und somit ideal für ihn als Parkinsonkranken. Zusammen mit dem Neurologen Jens Volkmann will er voraussichtlich Ende September das Buch „‚Dann zitter ich halt‘ – Leben trotz Parkinson“ herausbringen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel