Gil Ofarim offenbart ‘schmutzigen Konkurrenzkampf’ bei ‘Let’s Dance’

Musiker Gil Ofarim (38, “Alles auf Hoffnung”) hat die zehnte Staffel der Tanzshow “Let’s Dance” für sich entscheiden können. Gemeinsam mit Profitanzpartnerin Ekaterina Leonova (33) landete er 2017 auf Platz eins. Allzu gute Erinnerungen hat er an die RTL-Sendung aber nicht. Das machte er jetzt in dem Format “Stadt Land Bild” deutlich.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Während Alexander Klaws (37), ebenfalls früherer “Let’s Dance”-Sieger, über seine Zeit bei der Show schwärmte, konnte Ofarim nur von Gegenteiligem berichten. Sobald die Kameras liefen, meinte er, hätten alle vorgegeben, beste Freunde zu sein. Waren sie aus, “war das der größte, hässlichste, schmutzigste Konkurrenzkampf, den ich je erlebt habe”. Der Musiker erinnere sich gut an die Ellenbogen-Mentalität, die vor Ort an den Tag gelegt worden sei. Er sagte: “Ich habe die Sendung geliebt – fürs Tanzen. Für das gesamte mediale, pressetechnische Drumherum – nicht wirklich.”

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel