"Grey’s Anatomy": Fanliebling kehrt zur Serie zurück

Diese Rolle gehörte in den ersten Staffeln von “Grey’s Anatomy” zu den Favoriten der Zuschauer. Nachdem der letzte Gastauftritt schon neun Jahre her ist, kehrt dieser Star nun zu der Erfolgsproduktion zurück.

Kate Walsh war seit der ersten Staffel mit an Bord

Walshs erster Auftritt bei “Grey’s Anatomy” war im Finale der ersten Staffel im Jahr 2005. Sie spielte damals die Gynäkologin und Neugeborenenchirurgin Dr. Addison Montgomery, Ex-Frau von Derek Sheperd (Patrick Dempsey). Bis zum Ende der dritten Staffel gehörte sie zum Hauptcast der erfolgreichen Serie. Danach bekam sie ihre eigene Spinoff-Serie “Private Practice”, die von 2007 bis 2013 lief.

Später spielte sie auch in der Netflix-Dramaserie “13 Reasony Why: Tote Mädchen lügen nicht” mit. Dort übernahm sie die Rolle der Olivia Baker, der Mutter von Hannah Baker, die sich im Verlauf der Handlung das Leben nahm. Walsh zählte zur Hauptbesetzung der ersten beiden Staffeln und hatte auch kleine Auftritte in der Dritten. Zuletzt war die Schauspielerin in den Serien “The Umbrella Academy” und “Emily in Paris” zu sehen.

  • Schon gehört?: Neue ABBA-Songs: Braucht man das noch?
  • Bill und Tom Kaulitz: ”Bei unterschiedliche Ansichten wirds ungemütlich”
  • Gespräch über ungewollten Dreier : RTL löscht TV-Folge vorübergehend

In den neuen “Grey’s Anatomy”-Folgen wird Walsh wieder in ihre alte Rolle schlüpfen. Ihr letzter Gastauftritt erfolgte 2012.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel