GZSZ: Ist Felix von Jascheroff nach Ehe-Aus wieder vergeben?

“Gute Zeiten, schlechte Zeiten” (GZSZ): Daten und Fakten

  • Die erste Episode von “Gute Zeiten, schlechte Zeiten”  (GZSZ) wurde am 11. Mai 1992 gesendet.
  • Die Dreharbeiten für GZSZ begannen am 16. März 1992 zunächst in den Berliner Union Film Studios in Berlin-Tempelhof. 1995 zog die GZSZ-Crew nach Potsdam um, wo seither in Babelsberg gedreht wird.
  • Im Studio Babelsberg – dem ältesten Filmstudio der Welt – wurden bis heute über 5500 ausgestrahlte GZSZ-Episoden produziert. 
  • Die Episoden werden stets mit sieben Wochen Vorlauf produziert.
  • “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” läuft montags bis freitags, um 19.40 Uhr auf RTL. 

GZSZ: Alle News rund um die Erfolgsserie

3. August

Hat Felix von Jascheroff eine neue Freundin?

Die Nachricht schlug bei den GZSZ-Fans ein wie eine Bombe: Felix von Jascheroff, 37, und seine Noch-Ehefrau Bianca gehen seit Anfang des Jahres getrennte Wege. Dabei hatte sich das Paar erst im November 2019 – nach dem ersten Jawort 2017 – ein erneutes Eheversprechen gegeben.  Nach drei Jahren war Schluss. “Wir haben viel gekämpft und wir haben unser Bestes gegeben. Aber im Endeffekt ist unsere Beziehung dann doch in eine ganz andere Richtung gelaufen, die keiner von uns gerne so haben wollte”, erklärte Felix von Jascheroff. Er wollte sich auf neue Projekte konzentrieren und nach vorn schauen.

Und das ging vielleicht schneller als gedacht! Aufmerksamen GZSZ-Fans dürfte die Instagram-Story auf dem Account von Felix von Jascheroff nicht entgangen sein. Der 37-Jährige teilte ein Foto auf seinem Balkon, auf dem nicht viel zu erkennen war – außer zwei Paar Füße. Ein Hinweis darauf, dass der Schauspieler nicht mehr alleine ist? Zu dem Schnappschuss schreibt der GZSZ-Star: “Jeder ist seines Glückes Schmied. Happy Weekend euch allen, macht das Beste daraus und genießt die Zeit.” Wer weiß, vielleicht hat Felix von Jascheroff nach der überraschenden Trennung sein neues Glück bereits gefunden.

Eva Mona Rodekirchen zeigt ihre Schwester

Bei “Gute Zeiten schlechte Zeiten” muss Eva Mona Rodekirchen in ihrer Rolle als Maren gerade eine schlimme Phase durchmachen. Ihr Lebenspartner ist gestorben, die Kinder versuchen Maren zu unterstützen. Geschwister sind nicht zur Stelle. Privat hingegen kann sich die Schauspielerin immer auf ihre Schwester verlassen. Auf Instagram postet die 44-Jährige anlässlich des “Tages der Schwestern” einen Familienschnappschuss – und der ist in doppelter Hinsicht eine Seltenheit.

Servus Minga!#schwesterherz ❤️#familie #sister ❤️❤️❤️#münchen #isar #flaucher

A post shared byEva Mona Rodekirchen (@evamona_rodekirchen) on

Erstmals zeigt Eva Mona Rodekirchen den GZSZ-Fans ihre Schwester. Zu der Aufnahme schreibt die Berlinerin: “Servus, Minga” (München). Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein – zumindest was die Optik angeht. Das fällt einem aufmerksamen Instagram-Nutzer natürlich direkt auf. “Blonde Haare /blaue Augen und braune Haare/braune Augen, so unterschiedlich kann es sein”, kommentiert er den Beitrag.

Und nicht nur die Schwester wird zum Hingucker auf dem Bild, sondern auch der Mund-Nasen-Schutz der beiden Damen ist ein Blickfang. “Tolle Masken”, zeigt sich ein Fan begeistert. Und auch wir finden, dieser Schnappschuss ist durchweg gelungen!

GZSZ-News der vergangenen Woche

News zu GZSZ der vergangenen Wochen lesen Sie hier.  Alle Infos zu “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” bei RTL.de.

Verwendete Quellen: instagram.com/evamona_rodekirchen/, Promiflash, Bunte

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel