Hartz und Herzlich: Dagmar ist tot! Woran ist sie gestorben? | InTouch

Für die Mannheimer Benz-Baracken ist es ein schmerzhafter Verlust: Dagmar aus der RTLZWEI-Sendung „Hartz und herzlich“ ist verstorben…

Dagmar war nicht nur der Nachbarschaftsliebling aus den Benz-Baracken in Mannheim, sondern auch sehr beliebt bei den Zuschauern von „Hartz und herzlich“. Zuletzt hatte sie gesundheitliche Probleme und kämpfte mit der Lungenkrankheit COPD.

Dagmar litt an einer Lungenkrankheit

Nun gibt es traurige Nachrichten Dagmar ist im Alter von 67 Jahren verstorben. Das geht aus einem Post bei Instagram auf dem offiziellen Kanal von „Hartz und herzlich“ hervor. Rund 30 Jahre wohnte Dagmar in der Siedlung. Immer wieder war in der Sendung auch zu sehen, dass sie schwer mit der Krankheit zu kämpfen hatte. Ihre Lunge erfüllte nur noch eine Leistung von 17 Prozent. „Ich habe so vieles geschafft, das schaffe ich auch noch“, sagte sie mal in der Sendung.

Bei „Hartz und herzlich“ galt Dagmar als die gute Seele der Mannheimer Benz Baracken. Nun ist sie überraschend gestorben. Vor ihrem Tod litt die Kettenraucherin unter einer schweren Lungenkrankheit, die ihr nach und nach die Luft raubte. Ist die Krankheit wirklich die Todesursache von Dagmar?

Zudem litt sie zuletzt auch noch an einer Lungenentzündung. Sowohl die Zuschauer, als auch die Bewohner der Benz-Baracken sind fassungslos über den schrecklichen Verlust. Dagmar hatte vor allem ein großes Herz und eine Hilfsbereitschaft, welche ihre Nachbarn sehr schätzten. Doch vor allem ihre Familie wird nun eine schwere Zeit durchmachen. Dagmar war achtfache Mama, hatte 28 Enkelkinder und war auch schon Uroma.

2021 sind weitere Stars von uns gegangen – mehr dazu hier im Video:

JW Video Platzhalter
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel