Heidi Klum wirft Kandidatin raus, weil sie Angst hat

Bei “Germany’s next Topmodel” ging es für die Modelanwärterinnen hoch hinaus. Die jungen Frauen mussten in 122 Metern Höhe auf einem Gerüst posieren. Wer sich nicht traute, flog – und zwar nach Hause. 

In der Abenddämmerung – und später auch bei Nacht und Regen – musste jedes einzelne Model auf ein Gerüst steigen und dann dort für Fotos posieren. Nach einer Weile wurden die Seile strammer gezogen und Heidis Meeeedchen flogen in der Luft umher. 

Manchen gelang das problemlos, andere konnten ihre Ängste überwinden, doch Kandidatin Linda schaffte keines von beidem. Sie startete zunächst einen Versuch, kletterte auf das Gerüst und brach dann in Tränen aus. “Ich kann das einfach nicht, das ist mir alles zu viel”, resignierte sie. “Es ist die Nacht, es ist die Höhe, es ist die Kälte und es ist der Wind. Das ist jetzt eine Nummer zu hart für sie gewesen”, erklärte Schweizer. 

Selbst Heidi Klum fürchtete sich 

Selbst für Heidi Klum war diese Aufgabe eine Spur zu heftig: “Das sähe bei mir jetzt ehrlich gesagt ganz genauso aus. Genauso wie das bei Linda gerade ist, wäre das zu hundert Prozent bei mir auch. Deswegen verstehe ich das auch”, erklärte die 47-Jährige und sollte nur Stunden später dennoch eine folgenschwere Entscheidung treffen. 

Zunächst durfte Linda sich ausruhen, sich beruhigen. Sie konnte sich anschauen, wie ihre Konkurrentinnen eine nach der anderen die Aufgabe lösten und wohlbehalten wieder festen Boden unter den Füßen hatten. Dann durfte Linda es noch einmal probieren, um erneut festzustellen: “Ich kann es nicht, ich schaffe es nicht und ich möchte es auch nicht. Mir egal. Ich habe es versucht.” 

Linda: Die 20-Jährige musste ihre Koffer packen. (Quelle: © ProSieben/Christian Anwander)

Unter Tränen erklärte sie: “Für mich geht das gar nicht. Das Gefühl ist die Hölle für mich. Dann muss ich eben nach Hause fahren.” Und so kam es dann tatsächlich auch. Ein drittes Mal ging Klum auf die 20-Jährige zu. “Willst du es nicht doch versuchen”, fragte die Chefjurorin. Doch die Auszubildende gab auf: “Ich möchte nicht noch einmal da hoch!”

“Es gelten für alle die gleichen Regeln”

“Ich muss natürlich auch fair sein. Es gelten für alle die gleichen Regeln, alle haben die gleichen Aufgaben. Es sind für alle die gleichen Herausforderungen. Ich konnte leider kein Foto von dir machen und deswegen kann ich dir am Entscheidungstag auch kein Foto geben”, so Klum. “Ich habe es versucht, ich weiß, du hast es auch versucht. Es tut mir leid, Linda, aber dann musst du heute deine Sachen packen und nach Hause fahren.” 

Besonders für die anderen Kandidatinnen war diese Entscheidung ein Schock: “Dass wegen eines einzigen Shootings der Traum für sie jetzt vorbei ist, ist echt schlimm”, versicherte eine von ihnen. Klum erklärte: “Linda konnte ihre Höhenangst beim Shooting trotz mehrere Chancen nicht überwinden. Im Gegensatz zu den anderen Mädchen hat sie nicht einmal versucht, ein Foto zu machen.” 

Linda zeigte sich gefasst: “Ich habe sehr viel gelernt durch ‘Germany’s next Topmodel’. Ich denke nicht, dass meine Modelkarriere jetzt beendet ist. Ich bin unter den Top 14, so weit muss man erstmal kommen.”

  • “Habe wahnsinnige Schmerzen”: GNTM-Kandadatin steigt aus
  • Brisante Frage einer GNTM-Kandidatin: Heidi Klum erlebt Premiere bei GNTM
  • Von ihrem Freund : GNTM-Kandidatin wird nach Umstyling ausgelacht

Beim Walk am Ende der Show konnte auch Mareike die Jury aus Heidi Klum und Rebecca Mir nicht mehr überzeugen. Auch sie wird in Zukunft nicht mehr um den Titel bei GTNM kämpfen. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel