Jared Leto: Denzel Washington musste sich nicht anstrengen

Wenn Fans leibhaftig vor ihren Star treten, dann herrscht meist Sprachlosigkeit. Mit dem Respekt vor der Leistung des anderen ist es nicht anders.

Jared Leto hat jetzt erzählt, dass er von Denzel Washington am Set von „The Little Things“ beeindruckt war. Die beiden spielen an der Seite von Rami Malek in John Lee Hancocks kommendem Thriller. Er sagte im Variety’s „Awards Circuit Podcast“, dass sich Denzel nicht sonderlich anstrengen musste um ihn zu beeindrucken: „Wenn er den Raum betritt, heißt es für mich immer noch ‚Denzel Washington‘. Es ist nicht wie, ‚Hey, was ist los Denzel.‘ Er ist ‚Mr. Washington‘. Ich habe einfach großen Respekt vor ihm. Es ist nicht leicht, das zu tun, was er getan hat. Und was er getan hat, ist, dass er in jedem einzelnen Film, den er je gemacht hat, großartig war.“

Für Jaredd wäre es aber beinahe nicht zu dieser Situation gekommen, denn anfangs zögerte er mit zuspielen. In dem Film geht es darum einen Serienmörder zu finden und Jared spielt einen der Verdächtigen.

Allerdings gab Jared zu, dass er anfangs zögerte, in dem Film über Detektive, die versuchen, einen Serienmörder in einer Kleinstadt aufzuspüren, mit zuspielen, da er sich nicht sicher war, ob die Rolle als einer der Verdächtigen das Richtige für ihn war. Schlussendlich stimmte er wegen Denzel Washington, Rami Malek und John Lee Hancock zu.

Foto: (c) Sushi / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel