Model plötzlich verschwunden? Rätsel um fehlende GNTM-Kandidatin gelüftet

  • In der letzten Folge von “Germany’s Next Topmodel” waren noch 24 Kandidatinnen im Rennen.
  • Dabei hätte es ein Model mehr sein müssen – Kandidatin Ricarda fehlte.
  • Das Model selbst hat nun das Rätsel um sein Verschwinden aufgeklärt.

Mehr Infos zu “Germany’s next Topmodel” 2021 finden Sie hier

Wenn plötzlich eine von 25 GNTM-Kandidatinnen fehlt, ist das zunächst mal sehr rätselhaft. So geschehen in Folge zwei von “Germany’s Next Topmodel” am 11. Februar. Dort hieß es, es seien noch 24 Mädchen im Rennen – dabei hätten es eigentlich noch insgesamt 25 Nachwuchsmodels sein müssen.

Der Grund: Kandidatin Ricarda war nach der ersten Folge freiwillig ausgestiegen. Gezeigt oder thematisiert wurde ihr Ausstieg allerdings nicht. Material wie etwa ihr erster Walk in Abendgarderobe wäre vorhanden gewesen – wie auf einem entsprechenden Foto auf Ricardas Instagram-Account zu sehen ist.

GNTM-Kandidatin Ricarda: “Ich habe gemerkt, dass ich meine Authentizität verliere”

Weshalb also dieses stille Verschwinden der Kandidatin? Auf Anfrage von “Bild” äußerst sich GNTM-Sprecherin Tina Land so: “Es ist wie in jeder GNTM-Staffel. Nicht alle Kandidatinnen können in jeder Folge in der gleichen Ausführlichkeit erzählt werden.” Ricarda sei weder gepixelt noch rausgeschnitten worden.

Auf der Website von GNTM gibt es mittlerweile ein Video mit Ricarda. Darin heißt es, sie gehe mit einem weinenden Auge, habe bereits nach kürzester Zeit Heimweh entwickelt. Auch wenn sie traurig sei über diese verpasste Chance: Sie sei überzeugt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Auf ihrem Instagram-Account erläutert Ricarda weitere Gründe für ihre Entscheidung. “Das Format war eine Herausforderung für mich, da ich es mir anders vorgestellt habe”, zitiert “Bild” die Ex-GNTM-Kandidatin. “So viel zum Thema Realität und Vorstellung. Habe gemerkt, dass ich meine Authentizität verliere.”

Photoshop-Fail bei GNTM: Fans spotten über fehlerhaftes Foto zur Show

Heidi Klum gab einen tollen Ratschlag

Das habe sie auch Model-Mama Heidi Klum erzählt: “Sie gab mir einen tollen Ratschlag und sagte, ich könne auch auf anderen Wegen modeln. Das werde ich befolgen.” Eins stimmte sie allerdings traurig: “Ich weiß die Gründe nicht, warum ich kaum bis gar nicht gezeigt worden bin. Weder mein Walk noch Interviews.”

Gerüchten über weitere Gründe tritt das Model entgegen: “Es gab Spekulationen, dass ich etwas angestellt hätte oder mich verhalten würde wie der Wendler und man mich deswegen rausschneidet. Das stimmt nicht. Ich habe nichts angestellt oder gegen eine Regel verstoßen.” © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Ausgeplaudert: So laufen GNTM-Castings hinter den Kulissen

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel