Nach Samantha: "Sex and the City"-Reboot auch ohne Mr. Big?

Wird noch eine Hauptfigur in den neuen Sex and the City-Folgen fehlen? Vor einigen Wochen überraschte Hauptdarstellerin Sarah Jessica Parker (55) ihre Fans mit einer Ankündigung: Die Kultserie soll unter dem Titel “Just Like That” auf die TV-Bildschirme zurückkehren. Einen großen Wer\u0026#173;muts\u0026#173;trop\u0026#173;fen gibt es bei der Sache allerdings: Kim Cattrall (64), alias Samantha Jones, wird nicht wieder in ihre alte Rolle schlüpfen. Aber müssen die Zuschauer auch auf Mr. Big (gespielt von Chris Noth, 66) verzichten?

Wie Page Six erfahren hat, soll der 66-Jährige bei den neuen Dreharbeiten nicht mehr mit von der Partie sein. Offiziell bestätigt wurde das bisher allerdings noch nicht. Auch ob Chris ein Comeback seiner Paraderolle ausgeschlossen hat oder ob die “Sex and the City”-Macher diese Entscheidung getroffen haben, geht nicht aus dem Bericht hervor. Die Gerüchte, dass Sarahs Rolle Carrie in einem möglichen Sequel ohne ihren Ehemann auskommen müsste, sind allerdings nicht neu. Angeblich sollte Mr. Big im dritten “Sex and the City”-Spielfilm an einem Herzinfarkt sterben. Dieser Streifen wurde allerdings nie gedreht.

Neben Big und Samantha müssen die Fans aber vielleicht auch auf einen weiteren Zuschauerliebling verzichten. Angeblich soll auch David Eigenberg (56), der Mirandas (gespielt von Cynthia Nixon, 54) Mann Steve Brady verkörpert hat, in dem Reboot fehlen. Ein Sprecher des Schauspielers erklärte allerdings, dass die endgültige Entscheidung noch nicht gefallen sei und David sich immer noch in Vertragsverhandlungen befinde.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel