«Sarah Kohr» holt Quotensieg vor Drama

Ohne Krimi geht der deutsche TV-Zuschauer nicht ins Bett. So auch am Montagabend.

Mehringer (Herbert Knaup, l.) und Sarah Kohr (Lisa Maria Potthoff). Foto: DF/Marion von der Mehden

Das ZDF hat sich mit dem Krimi «Sarah Kohr – Das verschwundene Mädchen» am Montagabend zur besten Sendezeit den Quotensieg gesichert. Um 20.15 Uhr schalteten 4,44 Millionen Zuschauer zu der Krimireihe mit Schauspielerin Lisa Maria Potthoff ein.

Das entspricht einem Marktanteil von 16,6 Prozent. Dahinter lag das Erste mit dem Drama «Die Verlegerin» und 3,69 Millionen Zuschauern (13,8 Prozent).

Der Spartensender ZDFneo kam mit der Episode «Tanz in den Tod» der Krimireihe «Inspector Barnaby» auf 1,69 Millionen (6,3 Prozent). Der Privatsender RTL zeigte die Soap «Undercover Boss» und erreichte damit 1,67 Millionen (6,3 Prozent). ProSieben setzte auf das Format «Die!Herz!Schlag!Show!» und verbuchte 1,24 Millionen (4,7 Prozent). Mit der Dokusoap «Laura & Der Wendler – Jetzt wird geheiratet» auf Vox verbrachten 1,15 Millionen (4,3 Prozent) den Abend. Kabeleins strahlte den Film «Der Adler der Neunten Legion» aus und erreichte damit 960 000 Zuschauer (3,7 Prozent). Das Format «111 haarsträubende Hobbys!» auf Sat.1 zog 950 000 Menschen (3,6 Prozent) an.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel