Sophia Thomalla platzt im TV der Kragen: "Halt, Stop! Ich teile Alexander Zverev nicht"

Sophia Thomalla, 32, hat schon frühmorgens die Schnauze voll. Eigentlich könnte es im Leben des TV-Stars gerade gar nicht besser laufen: Privat schwebt Sophia mit Tennis-Ass Alexander Zverev, 24, auf Wolke Sieben und auch beruflich jagt ein Projekt das nächste. Doch jetzt zeigte sich Sophia mal wieder mit ihrer gewohnten "Kein Bock"-Haltung.

Sophia Thomalla will tun können, was sie will

Zwar strahlt sie zwischendurch immer wieder bei ihrem Auftritt im "Sat.1 Frühstücksfernsehen" am vergangenen Mittwoch (17. November 2021), wirkt entspannt und glücklich verliebt – doch wenn es eine Promi-Dame schafft, gleichzeitig fröhlich und genervt zu sein, dann auf jeden Fall Sophia Thomalla. Es soll bei dem Gespräch mit Moderator Christian Wackert um ihren ersten Kalender für das Jahr 2022 "Volle Ladung! Schüttstorm" gehen, den sie selbst gestaltete.

Sophia rekelt sich halbnackt auf einem steinigen Untergrund oder versucht sich in einer erotischen Pose mit ein paar Männern beim Armdrücken. Ob das Alexander so gut findet? Selbst wenn nicht, würde das Sophia wohl wenig interessieren. Dass sie nämlich nichts auf die Meinung anderer gibt, macht sie ziemlich schnell deutlich.

Als Christian Wackert sie darauf anspricht, dass es ja Kritik geben könnte, wie sich Sophia umringt von "alten, weißen Männern" inszeniert, platzt es aus ihr heraus: "Es geht mir auf den Sack. Das ist genau das Gegenteil von Feminismus, dass mir ständig Leute sagen, was ich zu tun und zu lassen habe. Der Sinn des Feminismus ist ja eigentlich, dass ich tun und lassen kann, was ich will. Und das ist genau das, was ich will. Ich habe keinen Bock, in einem Jute-Kartoffelsack einen Kalender rauszubringen oder vielleicht auch gar keinen Kalender rauszubringen. Ich wollte schon immer einen Kalender rausbringen. Ich möchte bei dem Bauarbeiter im Spind hängen. Und deswegen sieht der Kalender auch so aus, wie er aussieht.

Ihren Alexander Zverev teilt sie nicht

Doch es gibt noch ein anderes Thema, von dem Sophia einfach nur noch genervt ist: die Coronakrise. "Ich bin es so leid, ich habe keinen Bock mehr, über Corona zu reden. Auch diese Fragen gestellt zu bekommen: 'Was hältst du von der Pandemie?' Es hängt mir regelrecht aus dem Halse raus." Sie verstehe zwar, dass das Thema seit zwei Jahren präsent sei, aber sie möchte einfach nicht mehr darüber sprechen.

Über eine Sache spricht die Tochter von Simone Thomalla, 56, dafür gerade sehr gerne, nämlich über ihre Liebe zu Alexander Zverev. Nur bei einer Aussage platzt ihr erneut der Kragen. Wackert bezeichnet Zverev als "unseren Olympiasieger", das passt Sophia überhaupt nicht: "Nee, Halt, Stop, nicht unser. Unser ist nicht! Ich teile nicht! Konnte ich als Kind schon nicht gut, hat sich bis in die 30er reingezogen", ermahnt sie den Moderator.

Ja, Sophia hat schon immer klar gemacht, was sie will, doch solch einen Besitzanspruch auf einen Mann haben wir bisher noch nicht bei ihr erlebt.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel