‘Tatort: Der Tod der Anderen’: Woher kennt man die Hotelbesitzerin?

Im “Tatort: Der Tod der Anderen” untersuchen die Kölner Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrend, 60) und Freddy Schenk (Dietmar Bär, 59) den Tod einer 60-Jährigen, die erhängt in einem Hotel aufgefunden wurde. Schnell gerät die Hotelbesitzerin Bettina Mai in den Kreis der Verdächtigen. Verkörpert wird diese großartig von Schauspielerin Ulrike Krumbiegel (59, “Die Anfängerin”), die eingefleischten “Tatort”-Zuschauern bekannt vorkommen sollte.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Vom Theater ins Fernsehen

Ulrike Krumbiegel wurde 1961 in Ost-Berlin geboren. Schon mit 15 Jahren trat sie mit einer Laiengruppe an der Berliner Volksbühne auf, bevor sie die berühmte Schauspielschule “Ernst Busch” in Berlin besuchte. Es folgten verschiedene Bühnenengagements: Sowohl am Deutschen Theater Berlin, im Berliner Ensemble als auch bei den Münchner Kammerspielen stand sie auf der Bühne.

Schon zu DDR-Zeiten hatte Krumbiegel einige Auftritte in Film- und Fernsehproduktionen. Daran änderte sich auch nach der Wende nichts: So war sie beispielsweise in Filmen wie “Der Erdnußmann” (1992) oder “Im Namen der Unschuld” (1997) zu sehen. Für ihre schauspielerische Leistung im Drama “Geschlecht: weiblich” (2003), in dem sie eine an Brustkrebs erkrankte Frau verkörperte, wurde sie mit dem deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet.

Ein bekanntes Gesicht der “Tatort”-Reihe

Einem breiten Publikum wurde Ulrike Krumbiegel durch ihre Rolle in der ARD-Serie “Bloch” bekannt. Von 2002 bis 2013 spielte sie die Rolle der Clara Born, der Lebensgefährtin des titelgebenden Psychotherapeuten Dr. Maximilian Bloch (Dieter Pfaff, 1947-2013). “Tatort: Der Tod der Anderen” ist für Krumbiegel bereits der 15. Sonntagskrimi, in dem sie mitspielte. In “Tatort: Außer Gefecht” aus München schlüpfte sie beispielsweise 2006 in die Rolle der Altenpflegerin Inge Kehrer, deren Freund einige Menschen umgebracht haben soll.

Im Fall “Summ, Summ, Summ” aus Münster war sie 2013 als Managerin von Roman König – verkörpert von Schlagersänger Roland Kaiser (68) – zu sehen. Für ihre Rolle im “Polizeiruf 110: Jenseits” (2006), in dem sie eine Mutter spielt, deren Sohn von ihrem Ex-Mann getötet wurde, erhielt sie sogar die Goldene Kamera als beste Schauspielerin. Auch in anderen Krimiserien wie “Bella Block”, “Ein starkes Team”, “Der Alte” und “SOKO München” hat sie hin und wieder Auftritte.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel