„The Biggest Loser“: Challenge musste abgebrochen werden

Bei „The Biggest Loser“ wurde es in der neuen Folge gefährlich für die Kandidaten: Wegen eines starken Unwetters musste eine Challenge abgebrochen werden. Am Ende hieß es für ein Zweierteam trotz allem wieder Abschied nehmen.

Am Sonntag ging es bei „The Biggest Loser“ mal wieder ziemlich ereignisreich zu. Die Kandidaten gaben bei einer Challenge auf der griechischen Insel Naxos alles, doch plötzlich wurde es ungemütlich. Wegen eines starken Unwetters brach Camp-Chefin Dr. Christine Theiss (40) die Challenge ab und das ganze Team wurde in Sicherheit gebracht.

„The Biggest Loser“: Challenge musste wegen Unwetter abgebrochen werden

Bei „The Biggest Loser“ setzt langsam die heiße Phase ein: Die zehn verbliebenen Kandidaten kämpfen jetzt besonders hart um ihre Kilos. Das wurde auch in der Challenge der letzten Folge deutlich. Bei einem anstrengenden Lauf durch die Altstadt von Naxos, mit vielen Treppen und engen Gassen, kam es nicht nur auf Kondition an. Innerhalb von 20 Minuten mussten auch mindestens fünf knifflige Fragen richtig beantwortet werden.

Für die heutige Challenge braucht ihr Schnelligkeit, Ausdauer und Köpfchen“, kündigte Dr. Christine Theiss schon vorher an. Team Ole (40) und Gianluca (22) hatten vor allem mit den Fragen sehr zu kämpfen, kamen sportlich gesehen aber gut voran. „Da greift das Sprichwort: ‚Was man nicht im Kopf hat, hat man in den Beinen’“, witzelte Trainer Ramin Abtin (48).

Doch während der Challenge zog sich der Himmel immer weiter zu und es begann zu regnen, vorerst noch kein Grund zur Sorge: „Als es so ein bisschen angefangen hat zu nieseln, dachte ich mir: ‚Ja gut, so ein bisschen Regen wird uns nicht davon abhalten, eine Challenge durchzuführen. Unsere Kandidaten, die sind taff, die schaffen das“, so Ramin Abtin.

Das Wetter wurde jedoch immer heftiger und die Treppen wurden von den Regenmassen überflutet. Bei den Kandidaten machte sich ein ungutes Gefühl breit: „Wir wussten, Melissa und Jessica sind da oben, und auch unsere Trainer stehen noch da oben und hoffen, dass die da einfach gut herunterkommen. Unbeschreiblich, in welcher kurzen Zeitspanne sich das Wetter ändern kann und es sogar lebensgefährlich ist“, verriet Kandidatin Sonja (46).

Zum Glück konnten sowohl das Team als auch die Kandidaten in Sicherheit gebracht werden, die Challenge ging allerdings nicht weiter: „Es hätte keine Alternative gegeben, diese Challenge weiterzuführen. Wir wollen ja die Kandidaten gesund erhalten. Deswegen war ein Abbruch unausweichlich“, so „The Biggest Loser“-Coach Ramin.

„The Biggest Loser“-Kandidatin Pati(© SAT.1/Melanie Frenzel)

Am nächsten Tag wurde die Challenge dann nachgeholt. Trotz aller Aufregung mussten wegen des neuen Paar-Modus gleich zwei Kandidaten das Abnehm-Camp verlassen. Cindy (24) und Pati (33) blieben beim Wiegen leider unter der gelben Linie. Trotz allem war Pati stolz auf ihre Leistung: „1,8 Kilogramm ist für mich ein Spitzenergebnis für meine Verhältnisse. Ich bin auch die leichteste im Camp.

Wie es für die acht verbliebenen Kandidaten weitergeht, erfahrt ihr immer sonntags um 17.30 Uhr in einer neuen Folge „The Biggest Loser“ in Sat.1.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel