Toxische Stimmung bei "Like Me – I’m Famous": Alle gegen Sarah Knappik

Alle gegen eine: Wie einst im "Dschungelcamp" hat Sarah Knappik es auch in der Promi-Trash-Show "Like Me – I'm Famous" (RTL) geschafft, die ganze Gruppe gegen sich aufzubringen. Womit? Unter anderem mit Selbstgesprächen, die den Bewohnern Schauer über den Rücken jagten. © 1&1 Mail & Media/teleschau

Grusel-Dingens? Sarah Knappiks Verhalten wurde ihren "Like Me – I'm Famous"-Mitbewohnern immer unheimlicher. "Woher soll ich wissen, dass sie nicht nachts aufsteht und so wütend ist, dass sie hier rüberkommt?", fragte sich etwa "Love Island"-Boy Yasin Cilingir (rechts). Partyking Don Francis antwortete prompt wenig charmant: "Weiß man nicht, sie ist geistesgestört."© TVNOW
Was als Dauerzoff zwischen Reality-TV-Ikone Sarah Knappik und ihrer Widersacherin Melanie Müller startete, wurde immer mehr zur "Alle gegen eine"-Show. Sogar Yasins "Love Island"-Kollegin Dijana Cvijetic (Foto), mit der sich die einst durch "Germany's Next Topmodel" bekannt gewordene Blondine bislang bestens verstanden hatte, wandte sich ab. Was war passiert? © TVNOW
Klar, etwas wunderlich, ja, womöglich nervig kam Sarah bisweilen schon daher: "Alle wollen ihre Schlüsse aus Sarah zieh'n, diskutier'n, als wären meine Songs Bücher von Sarrazin …", rappte sie gar nicht mal sooo schlecht im Liegen daher und zog sich, da niemand reagierte, dann zu einem langen Gespräch mit den versteckten RTL-Kameras zurück.© TVNOW
"Ich rede hier mit irgendwelchen Kameras, weil ich mit den Menschen hier nicht reden kann", beschwerte sich Sarah. "Keiner von denen darf sich in meinen Augen Entertainer nennen." Melanie, die gemeinsam mit Dijana die Selbstgespräche belauscht hatte, machte das Verhalten "irgendwie Angst", wie sie Sarah gestand. "Sollte es dir auch", fand die. © TVNOW
Alle seien "Hampelmänner, die nichts können", während sie selbst "zu schlau für so 'ne Scheiße" sei. "Wenn ich hier raus bin, dann geht noch richtig die Quote runter", glaubte Knappik jedenfalls fest. Tatsächlich schien man bei RTL Ähnliches zu befürchten, denn das Spiel "Back To School" entpuppte sich zum Entsetzen fast aller am Ende als "Vera….ung" (Don Francis). © TVNOW
In diesem "Fame Game" mussten sich alle gegenseitig Schulnoten in den "Hauptfächern" der "Reality-Grundschule" geben, darunter Authentizität, Sexappeal und Talent. Filip (rechts) beim Fach "Intelligenz": "Ach, du Sch…e. Da sind wir alle komplett am A…., Mann." Gemein: Pro Runde und Fach mussten stets alle sechs Noten je einmal vergeben werden. © TVNOW
Heißt: Natürlich wurden auch diverse Sechser verteilt – und die gingen oft (hier von Yasin) an Sarah. Sogar Dijana gab ihr die schlechteste Note, und zwar im Fach "Emotionale Stabilität": "Ich muss dir, auch wenn ich dich mag, leider die Sechs geben." Sie könne mit den ständigen Stimmungsschwankungen "nicht umgehen". "Unglaublich", fand Sarah.© TVNOW
Als Sarah selbst dazu erkoren wurde, die "Ehrlichkeit" der anderen Kandidaten zu beurteilen, kündigte sie an, "neutral" urteilen zu wollen und gab sogar Don Francis, dem Busenfreund ihrer Erzrivalin Melanie, eine Eins. Die Sechs hatte sie dafür für Dijana reserviert: "Ich habe seit gestern das Gefühl, dass du mir auch straight aus'm Weg gehst …"© TVNOW
"Alter, ich hatte Angst! Du hast mir Angst gemacht", platzte es aus Dijana heraus. Puh. Auch Ex-"Köln 50667"-Darsteller Alex Molz regte sich auf: "Das ist kacke, wie du bist", fuhr er Sarah an. Gerechtfertigter Ärger oder maßlose Übertreibung? Für den Zuschauer schwer zu urteilen. © TVNOW
Das böse Erwachen folgte bei der Spielauflösung: Für den besten "Notendurchschnitt" – Don Francis' 1,7 – gab's nämlich die wenigsten "Likes", jene Punkte, die für einen Verbleib in der Villa sorgen. Wer mag schon Streber? Sarah dagegen räumte ordentlich ab, was man durchaus als Versuch von RTL interpretieren könnte, sie auf Biegen und Brechen in der Show zu halten. © TVNOW
Schließlich war abzusehen, wie ihre Mitspieler sie "benoten" würden. Doch mit erspielten "Likes" allein ist es nicht getan. Dazu werden stets die gezählt, die sich die Kandidaten gegenseitig geben. Würde es für Sarah reichen? Das war nicht die einzige Frage, die sich mancher Zuschauer stellte. Denn: Was läuft da eigentlich zwischen Dijana und Filip?© TVNOW
Da war diese eine Situation, als Filip sich zur schönen Schweizerin beugte und plötzlich zurückzuckte: "Ach so, ich wollt' dich grad küssen, aber wir sind ja gar nicht zusammen." Verquatscht? Sind sie es eigentlich doch, hatten aber ausgemacht, das vor der Öffentlichkeit noch geheimzuhalten? © TVNOW
Am Ende in der "Like Lounge" gab's jedenfalls viele Zuneigungsbekundungen. Dijana vermachte Filip einen ihrer drei "Likes": "Du weißt, ich würd' dir am liebsten alle geben!" Er selbst gab seiner Auszugs-gefährdeten (Kumpel?-)Freundin sogar zwei Likes. Sie raube ihm "jede Menge Nerven", er habe sie aber "verdammt gern". "Ist das 'ne Liebeserklärung?", fragte sie kichernd. © TVNOW / Stefan Gregorowius
Filip: "Mehr oder weniger." Knapp, aber doch, war damit klar: Für Sarah hat es nicht gereicht. Der war die Stimmung ohnehin längst zu "toxisch" geworden. Sie werde "als stolze Frau hier rausgehen". – "Bei dir aufm Grabstein steht wirklich: 'Ich war als Kind schon scheiße'", trat Melanie (Foto) verbal nach.© TVNOW
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel