Trotz Silbermond-Song: "The Voice"-Stefanie buzzert nicht!

Das hatte sich Luisa Skabric wohl anders vorgestellt. Die Sport-Moderatorin versuchte am Donnerstagabend einen der Coaches bei The Voice of Germany von ihrem Gesangstalent zu überzeugen. Auf der Bühne performte sie “Durch die Nacht” – einen Song von Silbermond – der natürlich besonders die Frontfrau der Band und Show-Jurorin Stefanie Kloß (35) berührte. Doch trotz der Liedauswahl buzzerte die Sängerin und auch keiner der anderen fünf Profi-Musiker für die 27-Jährige.

“Das ist eine große Ehre, dass du einen Song von uns gesungen hast”, versucht Stefanie, die sichtlich enttäuschte Luisa zu trösten. Aber es war nicht nur die Kandidatin, die emotional war, sondern vor allem die Rockerin, als sie darüber sprach, was “Durch die Nacht” für eine Bedeutung für sie habe. “Wir waren gerade mal 17, als mit dem Lied alles losging. Keine Plattenfirma wollte uns haben, wir sollten unseren Namen ändern und dann hat es geklappt”, erinnert sich die gebürtige Bautzenerin unter Tränen. Deshalb sei es für sie ein “ganz besonderer Moment” gewesen, dass Luisa ausgerechnet dieses Musikstück gewählt habe.

“Es tut mir wahnsinnig leid, dass ich mich nicht umgedreht habe, es war wirklich toll. Aber bei der eigenen Musik ist das ganz schwer”, erklärt Stefanie. Auch ihre Coach-Kollegin Yvonne Catterfeld (40) war leider nicht von Luisas Auftritt überzeugt, da sie bei ihrer Song-Interpretation die “Aussage einfach nicht gespürt” habe.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel