Warum? Oscar-Preisträger Mahershala Ali lehnt Sexszenen ab!

Eine Sorte Szenen lehnt der Schauspieler Mahershala Ali (46) kategorisch ab! Obwohl der “Benjamin Button”-Darsteller nicht alles spielt, was ein Regisseur von ihm verlangt, tut das seiner Karriere keinen Abbruch – im Gegenteil: Der gebürtige Kalifornier konnte für seine Auftritte in den Filmen “Moonlight” und “Green Book” jeweils einen Oscar einheimsen. Doch für die Kamera mit einem Co-Star in die Kiste springen, kommt für Mahershala nicht infrage! Wieso das so ist, erklärte der US-Amerikaner jetzt.

Der 46-Jährige sprach kürzlich mit dem Rapper Common in dessen Podcast “Mind Power Mixtape” über seine Abneigung gegen Sexszenen und erinnerte sich im Zuge dessen an die Produktion von “Benjamin Button” vor 15 Jahren: “Mein Agent rief mich damals an und sagte: ‘Mahershala, du hast die Rolle.’ Und ich sagte: ‘Da ist nur eine Sache. Da ist diese eine Szene, in der sie sich küssen. Wenn das eine Sexszene wird, kann ich es nicht machen.” Der Regisseur David Fincher (59) ließ sich Mahershala zuliebe darauf ein und dachte sich für ihn und die Nebendarstellerin Taraji P. Henson (50) eine Alternative aus: “In der finalen Szene küssen Taraji und ich uns – und fallen aus dem Bildausschnitt.”

Die Ursache, weshalb der preisgekrönte Hollywood-Star schlüpfrige Szenen für sich ausschließt, ist seine Religion. Während seines Schauspielstudiums an der New York University konvertierte er zum Islam, änderte seinen Nachnamen von Gilmore zu Ali und wurde Mitglied der Ahmadiyya Muslim Gemeinde. Freizügige Filmauftritte und sein Glaube lassen sich für ihn nicht miteinander vereinbaren.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel