Wendler-Eklat beflügelt DSDS-Quoten – Spott für die Verpixelung

RTL hat Michael Wendler nach dessen “KZ”-Äußerung aus DSDS verschwinden lassen. Die Reaktionen der Zuschauer auf die bizarre Nachbearbeitung: spöttisch. Und auch bei den Quoten war nicht alles Gold was glänzt.

Der Sender zog damit Konsequenzen aus den jüngsten Äußerungen Wendlers beim Messengerdienst Telegram. Dafür wurde auch ein redaktioneller Hinweis eingeblendet: Wegen “völlig untragbarer Äußerungen” habe man ihn aus den 2020 aufgezeichneten Folgen herausgeschnitten. “Wir verurteilen jegliche Form von Antisemitismus, Rassismus sowie Diskriminierung auf das Schärfste”, hieß es da unter anderem.

Besser als die Auftaktfolge, aber kein Vergleich zu 2020

Dass es durch die herausgeschnittenen Szenen “zu erheblichen, teils dramaturgischen Brüchen, vor allem aber auch zu bildlichen ‘Fehlern’ kommt, die nicht dem RTL-Standard entsprechen”, nahm man dabei in Kauf, wie RTL am Sonntag bekräftigte. Aufmerksamkeit war dem Sender durch die öffentlichkeitswirksame Distanzierung nur wenige Tage zuvor ohnehin sicher.

Der Zuschauererfolg gab dem Sender Recht, zumindest teilweise. Bei den werberelevanten 14- bis 49-Jährigen lag der Marktanteil bei 18,1 Prozent. Damit war DSDS in dieser Zielgruppe die Nummer eins am Samstagabend: Insgesamt schalteten 3,60 Millionen Zuschauer die erste Wendler-Pixelsalat-Folge. Wie RTL zurecht anmerkte, war die Ausgabe damit erfolgreicher als die Auftaktfolge.

“Ein gelöschter Trump und ein wegretouchierter Wendler”

Was der Sender allerdings nicht sagt: Die 20-Prozent-Marke, die DSDS im vergangenen Jahr während der Castings oft knackte, fiel diesmal nicht. Wie der Branchendienst “DWDL” berichtet, sicherte sich die erste Samstagsausgabe der RTL-Show 2020 noch 20,6 Prozent Marktanteil bei den jungen Leuten. Im Vergleich zum Vorjahr schmierte die Sendung also ab.

Bei den Reaktionen auf die ungewöhnliche Ausgabe überwog ohnehin Spott. RTL wurde kritisiert, zu solch billigen Tricks gegriffen zu haben, ein User merkte an: “Man hätte so viele Möglichkeiten gehabt” und zeigte daraufhin Figuren wie Bernd das Brot, die statt Michael Wendler auf dem Jury-Stuhl saßen. 

  • Bizarre Nachbearbeitung: So hat RTL Wendler rausgeschnitten
  • Verschwörungstheorien verbreitet: So wurde Wendler Verschwörungsanhänger
  • Baby-Klausel bei RTL: Laura Müller hätte mit Nachwuchs Geld verdient

Andere hingegen begrüßten die Umsetzung und erklärten zum Beispiel: “Ein gelöschter Trump und ein wegretouchierter Wendler. Keine schlechte Woche.” Donald Trumps Account war am Freitagabend auf Twitter gelöscht worden, nachdem er seine Anhänger angestachelt hatte und diese das US-Kapitol stürmten.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel