Willi gegen Johannes: Mega-Zoff im Sommerhaus der Stars!

Noch fünf Pärchen kämpfen im "Sommerhaus der Stars" um die Siegprämie von 50.000 Euro. In Folge sechs wird kurz vor dem Halbfinale mit harten Bandagen gekämpft. Dafür bleiben auch vermeintliche Freundschaften auf der Strecke.

Tränen, Drohungen und Ausraster: Im "Sommerhaus der Stars" liegen kurz vor dem Finale endgültig die Nerven blank. Nicht nur bei der temperamentvollen Elena Miras (27) brennen wieder einmal die Sicherungen durch, sogar der gutmütige Johannes Haller (31) kann nicht mehr an sich halten. Im Mittelpunkt der Zankereien steht wie gewohnt ein besonders streitlustiger Bewohner der Promi-WG.

Sichern Sie sich hier die "Greatest Hits" von Willi Herren

Die Zukunft des Sonnenschein-Pärchens, das fünf Mal in Folge gewonnen hat, steht auf wackeligen Beinen: Yeliz Koc (25) und ihr Johannes sind sich einig: Sie müssen eines der beiden Spiele gewinnen, denn sowohl Thomas Graf von Luxburg (54) und Sabrina Lange (51) als auch Roland Bartsch (47) und seine Steffi (46) wollen das starke Paar ausschalten. "Der Johannes muss weg", stellt Thomas am Frühstückstisch fest.

Im ersten Spiel "Das liegt mir auf der Zunge" müssen die Kandidaten blind und allein durch ihre Zungen Gegenstände erkennen. Das Pärchen mit den meisten erschleckten Dingen gewinnt. Kauknochen, Holzstampfer, Plastikhühnchen oder auch eine Gurke können Yeliz und Johannes nicht aufhalten. "Ich wusste gar nicht, dass ich so gut lecken kann", stellt Yeliz fest. "Du bist die beste Leckerin", macht Johannes seiner Yeliz ein Kompliment. Doch dann macht ihnen der Plüschwürfel einen Strich durch die Rechnung. Yeliz kann ihren Ärger darüber nicht verbergen, dass sie sich, trotz ihres richtigen Tipps, auf Johannes‘ Idee verlassen hat.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel